WLAN
SofortService

Tipps, Tricks & Hilfe-Videos
für den besten WLAN-Empfang bei dir Zuhause

WLAN, aber richtig

Eine kabellose Internetverbindung über einen WLAN-Router ist mittlerweile zum Standard geworden. Doch mit der stark ansteigenden Internetnutzung und vielen datenintensiven Anwendungen wie Streaming von Filmen und Live-Sport, Online-Gaming oder dem Zugriff auf Cloud-Dienste ist das WLAN-Netz oft überfordert. Häufig sind noch mehrere Personen gleichzeitig online - per Tablet, Smartphone oder Spielekonsole.

Mit den folgenden Tipps und Tricks kannst du dein WLAN so optimieren, dass trotz starker Auslastung ein super Surferlebnis möglich ist.

Du bist NetCologne Kunde?

Jetzt den Premium-Router FRITZ!Box 7590 die ersten 6 Monate gratis mieten!1

Einfach anrufen unter 0221 - 2222 800 oder unseren Rückruf-Service nutzen.

5 Tipps für ein besseres WLAN-Signal

Tipp 1: Platziere den WLAN-Router am besten...

- in einem zentral gelegenen Raum, da seine Antennen in alle Richtungen strahlen
- Freistehend an einer Wand in mindestens 1 Meter Höhe, z. B. auf einem Schrank oder Regal
- Mit seiner Vorderseite, auf der sich die LEDs befinden, in Richtung Raummitte
- an der Wand, sofern deine FRITZ!Box Wandhalterungen oder Aussparungen für die Wandmontage besitzt
 

Tipp 2: Halte den WLAN-Router von Störquellen fern

Die Qualität des WLAN-Signals kann durch Störquellen beeinträchtigt werden.

Typische Störquellen sind...

- Wasser (in Aquarien, Wasserleitungen oder Fußbodenheizungen)
- Bluetooth-Geräte
- Geräte mit drahtlosen Verbindungen (schnurlose Telefone, Babyphone)
- stark wasserhaltige Baustoffe (Holz, Stein, Beton)
- metallbeschichtete Oberflächen (Fenster, Türen)
- Leichtbauwände mit Metallträgern und -folien, Brandschutzeinrichtungen und Möbel aus Metall
 

Tipp 3: Stelle den WLAN-Router richtig ein

Hast du den WLAN-Router richtig platziert, der Empfang ist aber noch zu schwach, kannst du auch die Geräteeinstellungen optimieren.

Schritt 1: Individuelle SSID
Für ein optimales WLAN-Erlebnis ist es wichtig, dein WLAN-Netz mit einer individuellen SSID zu benennen und mögliche Verbindungs-Verwechslungen deiner Geräte mit fremden WLAN-Routern (z. B. vom Nachbarn) zu vermeiden.

Gehe bei der FRITZ!Box wie folgt vor:

- Rufe die Benutzeroberfläche deiner FRITZ!Box unter http://fritz.box/ auf
- Klicke im Menü der FRITZ!Box auf "WLAN"
- Klicke im Menü WLAN auf "Funknetz"
- Trage bei "Name des WLAN-Funknetzes (SSID)" einen beliebigen Namen ohne Sonderzeichen ein
- Klicke zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen"

Schritt 2: Alle Frequenzen nutzen
Aktuelle WLAN-Dualband-Router unterstützen die Frequenzbänder 2,4 GHz und 5 GHz. Das 2,4 GHz-Band ist in Ballungsräumen oft überlastet. Durch die gleichzeitige Nutzung von beiden Frequenzbändern mit den gleichen SSIDs bekommt man direkt wieder schnelleres WLAN.
 

Tipp 4: Verstärke den WLAN-Empfang

Ein Repeater erweitert ein bereits vorhandenes WLAN-Netz, indem er dessen Funksignale empfängt und verstärkt. Dadurch lassen sich auch Räume in größerer Entfernung zum Router zuverlässig mit WLAN versorgen. Für eine optimale Positionierung des Repeaters stellst du das Gerät am besten genau in der Mitte zwischen der WLAN-Quelle und dem Raum auf, den du versorgen möchtest. Dadurch wird das vorhandene Signal bestmöglich verstärkt.

Wenn du dein WLAN in Räumen optimieren willst, die nur schwer per WLAN oder LAN-Kabel erreichbar sind, kannst du mit der PowerLine Daten per Stromkabel übertragen. Hier kannst du auch Etagen in Einfamilienhäusern überbrücken. Aktuelle Geräte ermöglichen bis zu 1200 MBit/s Übertragungsrate. Die nutzbare Geschwindigkeit hängt allerdings stark von Qualität und Länge der Stromleitung ab.

Eine weitere Option für optimales WLAN ist der Einsatz eines Mesh-WLAN-Routers, der den Datenaustausch in WLAN-Netzen optimiert. Ein zentraler Mesh-WLAN-Router verwaltet dabei alle Netz-Einstellungen und Repeater. Auf diese Weise kann er z. B. jedem verbundenen WLAN-Gerät automatisch die WLAN-Quelle mit der besten Verbindung zuweisen.

Unser Tipp für alle Hardware-Geräte: Da es große Unterschiede zwischen den Herstellern gibt, empfehlen wir die Verwendung einheitlicher Komponenten derselben Marke.
 

Tipp 5: Tausche deinen alten WLAN-Router aus

In einigen Fällen ist es sinnvoll, den alten WLAN-Router gegen einen moderneren, leistungsfähigeren Router auszutauschen. Eine dem aktuellsten Standards entsprechende Hardware ist Voraussetzung für ein unvergleichbares WLAN-Erlebnis. Moderne Router sind deutlich leistungsstärker und besser abgestimmt auf heutige Anforderungen. So kannst du z. B. optimal arbeiten, während andere Familienmitglieder Serien streamen. Wenn du NetCologne-Kunde bist und einen neuen WLAN-Router bestellen möchtest, dann rufe uns einfach an: 0221 – 2222 800 oder nutze unseren Rückruf-Service.

Checkliste für eine gute WLAN-Verbindung

  • Ich benutze einen WLAN-Router der aktuellen Generation
  • Mein WLAN-Router ist optimal positioniert
  • Es befinden sich keine Störquellen in der Nähe
  • Ich habe den WLAN-Namen/SSID geändert und den gleichen Namen für 2,4 und 5 GHz-Band verwendet
  • Ich habe im WLAN-Router den Autokanal aktiviert
  • Ich habe im WLAN-Router die maximale Sendeleistung eingestellt
  • Meine WLAN-Router-Software ist auf dem neuesten Stand
  • Ich habe Systemupdates für Smartphone und/oder Tablet installiert
  • Ich habe den Treiber für den WLAN-Adapter des Computers aktualisiert

Hilfe-Videos rund ums Thema WLAN

Funktionsweise von WLAN einfach erklärt

 

WLAN-Empfang verstärken leicht gemacht

 

WLAN-Empfang verstärken und Reichweite erhöhen

 

WLAN-Router neustarten leicht gemacht

 

NetCologne Router wechseln - ist dein WLAN-Router zu alt?

Noch Fragen?

Weitere Hilfe-Videos findest du auf unserem YouTube-Kanal.

WLAN mit Highspeed-Internet

Die NetSpeed-Tarife von NetCologne: Internet- und Telefon-Flat 6 Monate für nur 19,95 € mtl.2 Jetzt bestellen und Premium-Router 6 Monate gratis dazu erhalten!1

Zur Tarifübersicht

Häufige Fragen zum WLAN

Wie ändere ich das Kennwort für meine FRITZ!Box?

Öffnen Sie einen Browser Ihrer Wahl und geben Sie in die Adresszeile http://fritz.box ein. Nach der Eingabe öffnet sich die Benutzeroberfläche Ihrer FRITZ!Box. Klicken Sie anschließend im Menü WLAN auf "Funknetz".

Warum werden meine Internetseiten gar nicht oder nur langsam geladen?

Dass sich Ihre Seiten nur langsam aufbauen, kann unterschiedliche Gründe haben. Zu den häufigsten Gründen zählen Störungen Ihrer Internetleitung, Probleme mit Ihrer WLAN-Verbindung oder technische Probleme Ihres Gerätes (Smartphone, Tablet, Computer).

Ich habe meinen Router auf Werkseinstellungen zurückgesetzt und benötige meine Zugangsdaten. Wo finde ich die Daten?

Ihre Zugangsdaten finden Sie auf der Auftragsbestätigung, die Sie von uns auf dem Postweg erhalten haben. Sollten Sie Ihre Zugangsdaten nicht finden können, rufen Sie uns gerne an: 0221 - 2222 800.

Ich habe meine Bedienungsanleitung für die FRITZ!Box verlegt. Kann ich die Anleitung downloaden?

Die Anleitung zur Einrichtung Ihrer FRITZ!Box finden Sie hier.

Wie kann ich prüfen, wie schnell meine Internetverbindung ist?

Ihre aktuelle Internetgeschwindigkeit können Sie mit unserem Speedtest prüfen.

Nicht gefunden, wonach du gesucht hast?

Weitere Fragen und Antworten zum Thema WLAN findest du in unserem Service & Hilfebereich.

Zum Hilfebereich

Kein Warten, mehr Komfort

Nutze unseren Rückruf-Service bei Fragen und Problemen zum Thema WLAN

Jetzt Rückruf vereinbaren

Service-Kontakt