Datenschutzhinweise

Um dem Kunden Kommunikationsdienstleistungen anbieten zu können, ist NetCologne, wie andere Unternehmen auch, darauf angewiesen, personenbezogene Daten zu erheben, zu verarbeiten und zu nutzen. NetCologne erhebt, verarbeitet und nutzt die personenbezogenen Daten der Kunden nur insoweit, als eine Einwilligung der Kunden vorliegt oder eine Rechtsvorschrift dies erlaubt. Regelungen hierzu enthalten das Bundesdatenschutzgesetz und das Telekommunikationsgesetz. Soweit der Kunde einen Internetzugang und weitere Teledienste beauftragt, gelten insoweit die Regelungen des Teledienstegesetzes und des Gesetzes über den Datenschutz bei Telediensten. Verarbeiten bedeutet in diesem Zusammenhang neben dem Speichern und Löschen auch die Übermittlung personenbezogener Daten. Nutzen ist die Verwendung personenbezogener Daten, soweit es sich nicht um Verarbeitung handelt. NetCologne trifft sämtliche für den Datenschutz und die Datensicherheit erforderlichen technischen und organisatorischen Maßnahmen.

Bestandsdaten sind personenbezogene Daten, die für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung, Änderung oder Beendigung des Vertrages erforderlich sind, etwa Name, Anschrift und Geburtsdatum. Das Geburtsdatum wird zur sicheren Unterscheidung namensgleicher oder -ähnlicher Kunden benötigt. NetCologne löscht die Bestandsdaten nach Ablauf des auf die Beendigung des Vertragsverhältnisses folgenden Kalenderjahres. Solange eine ordnungsgemäße Vertragsabwicklung es erfordert – etwa für die Bearbeitung einer Beschwerde – darf die Löschung bis zu einem Zeitraum von zwei Jahren unterbleiben. Die Löschung darf ferner unterbleiben, wenn gesetzliche Vorschriften oder die Verfolgung von Ansprüchen eine längere Speicherung erfordern. NetCologne wird die Bestandsdaten des Kunden für Zwecke der Werbung, Kundenberatung oder Marktforschung nur verarbeiten und nutzen, soweit dies erforderlich ist und der Kunde eingewilligt hat. Die Zustimmung kann der Kunde jederzeit widerrufen. Darüber hinaus kann NetCologne im Rahmen der Kundenbeziehung Text- oder Bildmitteilungen zu den zuvor genannten Zwecken an das Telefon, die Post- oder E-Mailadresse des Kunden versenden. Der Kunde kann jederzeit dieser Nutzung gegenüber NetCologne widersprechen.

Verkehrsdaten sind Daten, die bei der Erbringung eines Telekommunikationsdienstes erhoben, verarbeitet oder genutzt werden. Hierzu gehören unter anderem die Rufnummer des anrufenden und des angerufenen Anschlusses, Beginn und Ende der Verbindung sowie ggf. weitere zur Entgeltberechnung erforderliche Daten (z.B. ggf. übermittelte Datenmenge). NetCologne ist zur Verwendung von Verkehrsdaten auch nach Ende der Verbindung berechtigt, wenn dies für die gesetzlich vorgesehenen Zwecke erforderlich ist, etwa für die Erstellung der Rechnung oder eines Einzelverbindungsnachweises. Verkehrsdaten, die weder für den Aufbau weiterer Verbindungen noch für andere gesetzlich vorgesehene Zwecke benötigt werden, werden unverzüglich nach Ende der Verbindung gelöscht. Die übrigen Verkehrsdaten speichert NetCologne gemäß der gesetzlichen Frist bis maximal sechs Monate nach Rechnungsversand. Nur in Ausnahmefällen, etwa bis zur Klärung von Einwendungen gegen die Rechnung, zur Behebung von Störungen oder zur Aufklärung von Missbrauchshandlungen ist NetCologne berechtigt, die Verkehrsdaten länger zu speichern. Der Kunde hat betreffend der Speicherung von Zielrufnummern die Möglichkeit, eine vollständige Speicherung der Zielrufnummern, eine um die letzten drei Ziffern gekürzte Speicherung der Zielrufnummern oder eine vollständige Löschung nach Rechnungsversand zu wählen. Macht der Kunde vom Wahlrecht keinen Gebrauch, werden die Zielrufnummern vollständig gespeichert. Wählt der Kunde die vollständige Löschung nach Rechnungsversand wird NetCologne mit der Löschung von der Pflicht zur Vorlage dieser Daten zum Beweis der Richtigkeit der Entgeltrechnung befreit. Wählt der Kunde nicht die sofortige Löschung gilt das Gleiche nach Ablauf der gesetzlichen Frist von sechs Monaten nach Rechnungsversand. Soweit es für die Abrechnung von NetCologne mit anderen Diensteanbietern oder mit deren Teilnehmern sowie für die Abrechnung anderer Diensteanbieter mit ihren Teilnehmern erforderlich ist, darf NetCologne Verkehrsdaten verwenden. Keinesfalls aber werden Nachrichteninhalte (z.B. Telefongespräche oder übermittelte Texte) gespeichert. NetCologne wird Verkehrsdaten des Kunden zur bedarfsgerechten Gestaltung von Telekommunikationsdiensten oder Bereitstellung von Diensten mit Zusatznutzen, sowie für Zwecke der Vermarktung von Telekommunikationsdiensten nur im dazu erforderlichen Zeitraum verwenden, wenn der Kunde hierzu eingewilligt hat. Die vom Kunden gewählten Rufnummern werden hierbei anonymisiert.

NetCologne übermittelt standardmäßig die Rufnummer des Kunden bei den vom Kunden getätigten Anrufen an den angerufenen Teilnehmer (Clip). Sollte der Kunde die Übertragung seiner Rufnummer grundsätzlich nicht wünschen, so kann er eine generelle Unterdrückung für seinen Festnetzanschluss vereinbaren. Eine wahlweise Unterdrückung ist nur durch den Kunden und nur in Verbindung mit der Standardeinstellung und einem diese Funktion unterstützenden Endgerät möglich.

Der Kunde kann wählen, ob er einen Einzelverbindungsnachweis (EVN) für die entgeltpflichtigen Verbindungen wünscht oder hierauf verzichtet. Übt der Kunde sein Wahlrecht nicht aus, wird kein EVN erstellt. Der Kunde kann einen EVN nur verlangen, wenn er dies vor dem Beginn des maßgeblichen Abrechnungszeitraums beantragt hat. Der Kunde kann beim EVN wählen, ob dieser die Zielrufnummern ungekürzt oder um die letzten drei Ziffern gekürzt wiedergeben soll. Einen EVN darf NetCologne dem Kunden nur dann erteilen, wenn der Kunde vor Beginn des maßgeblichen Abrechnungszeitraumes NetCologne schriftlich erklärt hat, dass er

 

  • bei Anschlüssen im Haushalt, alle zum Haushalt gehörenden Mitbenutzer des Anschlusses über die Existenz dieses EVN informiert hat und alle zukünftigen Mitbenutzer unverzüglich informieren wird.
  • bei Anschlüssen in Betrieben und Behörden alle Mitarbeiter über das Vorhandensein eines EVN unterrichtet hat und zukünftige Mitarbeiter unverzüglich informieren wird und dass er einen evtl. vorhandenen Betriebs- bzw. Personalrat entsprechend den gesetzlichen Vorschriften bzw. bei einer öffentlich-rechtlichen Religionsgesellschaft eine nach deren Regelungen bestehende Mitarbeitervertretung nach den hierfür geltenden eigenen Regelungen beteiligt hat.

 

Auch wenn der Kunde einen EVN wünscht, werden dort keine Verbindungen ausgewiesen, die zu Personen oder Institutionen bestanden, die anonym bleibenden Anrufern telefonische Beratung in Notlagen anbieten, sofern diese angerufenen Anschlüsse in einer entsprechenden Liste der Bundesnetzagentur aufgenommen wurden. Soweit Daten über Verbindungen für die Rechnung nicht relevant sind (z.B. bei Flattarif), kann der Kunde nur einen EVN erhalten, wenn NetCologne dies nach der jeweiligen Leistungsbeschreibung anbietet und der Kunde dies vor dem maßgeblichen Abrechnungszeitraum beauftragt hat. Soweit NetCologne nach der jeweiligen Leistungsbeschreibung dem Kunden die Möglichkeit einräumt, erst nachträglich einen EVN für abgelaufene oder schon laufende Abrechnungszeiträume zu beauftragen, muss der Kunde schriftlich erklären, dass er die notwendige Information an Mitbenutzer bzw. Mitarbeiter schon vor Beginn des betreffenden Zeitraumes gegeben und etwaige Arbeitnehmervertretungen bereits beteiligt hatte.

Auf Wunsch des Kunden veranlasst NetCologne einen Eintrag in ein öffentliches Teilnehmerverzeichnis. Dabei kann der Kunde zwischen dem Standardeintrag (Rufnummer, Name, Vorname und Anschrift des Kunden) und dem verkürzten Eintrag (Rufnummer, Name und Vorname des Kunden) wählen, soweit diese Daten NetCologne zugänglich sind und in Teilnehmerverzeichnissen veröffentlicht werden dürfen. Die Länge des einzutragenden Namens ist auf 80 Stellen begrenzt. Insgesamt darf der Name mit allen Zusätzen 120 Schreibstellen nicht überschreiten. Bei einem Anschluss mit Durchwahlrufnummer können als Untereintrag zu den Kundendaten zusätzlich 15 Nebenstellen mit Angabe der Nebenstellennummer und des Namens, jedoch ohne eigene Anschrift, eingetragen werden. Die Kundendaten werden - in gedruckten Verzeichnissen (z.B. Telefonbuch) und -in elektronischen Medien (z.B. CD-ROM, Internet) veröffentlicht.

 

Der Kunde erhält zur Kontrolle ein Bestätigungsschreiben über den aufgenommenen Inhalt der Kundendaten. Über das vorstehend beschriebene Leistungsangebot der NetCologne hinausgehende Eintragungswünsche müssen vom Kunden über Greven‘s Adressbuchverlag, Neue Weyerstr. 1 -3, 50676 Köln beauftragt werden. Diese Einträge sind kostenpflichtig. Für jeden Kunden wird ein Telefonbuch bereitgehalten, das regional den Bereich abdeckt, in dem sich der Telefonanschluss des Kunden befindet. Der Kunde kann der Eintragung seiner Kundendaten in ein Teilnehmerverzeichnis ganz oder teilweise widersprechen. Der Kunde kann - unabhängig von dem Recht zum Widerspruch - der Bekanntgabe seiner Kundendaten durch die Auskunft ganz oder teilweise widersprechen. Die in den öffentlichen Kundenverzeichnissen eingetragenen Daten können nach den Vorschriften des BDSG von jedermann für Werbezwecke genutzt werden. Wenn der Kunde dies nicht möchte, kann er gegenüber den einzelnen Firmen der Nutzung für Werbezwecke widersprechen. Der Eintrag, die Änderung und die Löschung von Kundendaten kann nur dann in der jeweils nächsten Ausgabe der gedruckten Teilnehmerverzeichnisse berücksichtigt werden, sofern die Daten 20 Tage vor dem in dem gedruckten Verzeichnis genannten Redaktionsschluss bei NetCologne vorliegen.

 

Die auf Kundenwunsch in einem Teilnehmerverzeichnis aufgenommenen Rufnummern werden zum Betreiben telefonischer Auskunftsdienste (Telefonauskunft) genutzt. Der Kunde kann jederzeit der Weitergabe seiner Rufnummer durch die Telefonauskunft gegenüber NetCologne widersprechen. Der Widerspruch wird unverzüglich in den Verzeichnissen von NetCologne bzw. der Deutsche Telekom AG vermerkt. Er muss auch von anderen Anbietern beachtet werden. NetCologne unterstellt, dass die Kunden keine Telefonauskunft von Namen oder Namen und Anschrift auf der Grundlage einer dem Auskunftssuchenden nur bekannten Rufnummer (sog. Inverssuche) nicht wünschen und sperrt daher diese Funktion für ihre Kunden. Jeder Kunde kann gegenüber NetCologne jederzeit beauftragen, dass die Inverssuche für seine Rufnummer zugelassen wird.

Bei den in Cookies gespeicherten Daten handelt es sich ausschließlich um alphanumerische IDs und sog. Timestamps (Zeitstempel), die keinerlei Bezug auf die Person zulassen. Diese anonymen Daten werden nur zur Aussteuerung von Online-Kampagnen verwendet. Dadurch können dem Nutzer relevantere und personalisierte Werbemittel präsentiert werden sowie Produktempfehlungen ausgesprochen werden. Besucht ein Nutzer Internetseiten, die Anzeigen von Marketing-Dienstleistern enthalten, speichern die Marketing-Dienstleister im Internet-Browser des Nutzers eine Zahl (mit einem Cookie). Anhand dieser Nummer bspw. "2089" "erinnert" der Browser die Aufrufe des Nutzers. Eine Übertragung dieser Zahl zu einem anderen Browser ist nicht möglich. Rückschlüsse auf die Person sind hierdurch aber weder für Marketing-Dienstleister, noch für Dritte möglich.

 

Lediglich nicht personenbezogene Daten – wie Angaben über den Server, über den sich der Nutzer in das Internet eingewählt hat, die benutzten Browser und das eventuell erfolgte Anklicken der Werbung durch den jeweiligen Nutzer – werden anonym protokolliert. Hierdurch entsteht kein Personenbezug.

 

Falls der Nutzer keine Speicherung von anonymen Bewegungsdaten möchte, so kann er dies einerseits durch die Löschung der Cookies im Browser selbst durchführen oder andererseits das Setzen von Cookies durch den unten aufgeführten Button jederzeit verhindern.
 

Affiliate Marketing deaktivieren

 

Die Internetseiten von NetCologne verwenden an mehreren Stellen Google-Dienste. Dazu zählen die Autovervollständigung für eingegebene Suchbegriffe, Google Maps für die Filialsuche und die Karte zur Darstellung des Breitbandausbau. Wenn ein Google Dienst geladen wird, greift Ihr Browser automatisch auf Ressourcen von Google zu und Sie werden dort wohlmöglich getracked, bzw. erhalten Cookies von Google.

 

Falls Sie dies nicht wünschen und der Verwendung dieser Dienste widersprechen möchten, klicken Sie auf den unten bereitgestellten Button und wir betten für Sie keine Google Dienste mehr in unsere Seiten ein. Bitte beachten Sie, dass die Seite ohne Google-Dienste nur eingeschränkt nutzbar ist. Die oben genannten Funktionen stehen dann nicht mehr zur Verfügung.

 

Google-Remarketing-Funktion: Google verwendet Cookies um Ihnen für Sie relevante Werbeanzeigen zu präsentieren. Dabei wird Ihrem Browser eine pseudonyme Identifikationsnummer (ID) zugeordnet, um zu überprüfen, welche Anzeigen in Ihrem Browser eingeblendet wurden und welche Anzeigen aufgerufen wurden. Die Cookies enthalten keine personenbezogenen Informationen. Die Verwendung der Google-Cookies ermöglicht Google und seinen Partner-Webseiten lediglich die Schaltung von Anzeigen auf Basis vorheriger Besuche auf unserer oder anderen Webseiten im Internet. Eine Übertragung der Daten durch Google an Dritte findet nur aufgrund gesetzlicher Vorschriften statt. Keinesfalls wird Google ihre Daten mit anderen von Google erfassten Daten zusammenbringen. Durch die Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google und der zuvor beschriebenen Art und Weise der Datenverarbeitung sowie dem benannten Zweck einverstanden. Sie können die  Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern.. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch die Cookies erzeugten und auf Ihre Nutzung der Webseiten bezogenen Daten an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie den folgenden roten Button anklicken.

 

Sie können die Einschränkung jederzeit wieder aufheben, in dem Sie erneut auf den Button drücken.
 

Google-Dienste und Analytics (de)aktivieren

 

Die Internetseite von NetCologne benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf der Internetseite von NetCologne, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag von NetCologne wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.

 

Sie können die Erfassung durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Button klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert:

 

Google-Dienste und Analytics (de)aktivieren

 

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter
www.google.com/analytics/terms/de
bzw. unter
www.google.de/intl/de/policies/

Soweit möglich werden bereits erhobene Daten im OnlineService nicht nochmals neu erhoben, sondern aus den bestehenden Systemen integriert. Telefonie-Verbindungen können bei Zustimmung einer Speicherung der Daten über das Datum der Rechnungsstellung hinaus vom Kunden online im Detail ausgewertet werden, Internet Daten werden im OnlineService ausschließlich zur aktuellen Kontoanzeige verwendet. Die Verwendung von Cookies ist zur Nutzung der Funktionalität im OnlineService zwingende Voraussetzung. Individuelle Auswertungen sind hier nicht möglich.

Zum Schutz vor Veränderung, Verfälschung oder Löschung personenbezogener Daten beim elektrischen Datenaustausch werden personenbezogene Daten im OnlineService ausschließlich in verschlüsselter Form und unter Verwendung von Prüfsummen übermittelt.

Gemäß § 4g BDSG informieren wir hier entsprechend § 4e BDSG jedermann über die bei  der NetCologne Gesellschaft für Telekommunikation mbH eingesetzten Verfahren zur automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten:

 

1. Name der verantwortlichen Stelle
NetCologne Gesellschaft für Telekommunikation mbH

 

 

2a. Geschäftsführer
Timo von Lepel | Mario Wilhelm

 

 

2b. Vorsitzender des Aufsichtsrates
Dr. Andreas Cerbe

 

 

2c. Leiter der Datenverarbeitung
Horst Schmitz

 

 

3. Anschrift der verantwortlichen Stelle
NetCologne Gesellschaft für Telekommunikation mbH
Am Coloneum 9, 50829 Köln

 

 

4. Zweckbestimmung der Datenerhebung, -verarbeitung oder –nutzung
Als regionaler Netzbetreiber versorgt die NetCologne GmbH den Großraum Köln/Bonn/Aachen mit zukunftssicherer Kommunikationstechnologie und betreibt hierfür ein Telekommunikations- und Datenübertragungsnetz. Daraus erfolgen verschiedene Angebote im Bereich Sprach-, Internet- und Datendienstleistungen für Geschäfts- und Privatkunden sowie Kabel-TV für die Wohnungswirtschaft. Im Bereich Mobilfunk agiert die NetCologne GmbH als virtueller Mobilfunk-Netzbetreiber und nutzt hierbei die Netze seiner Kooperationspartner.

 

Die Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung erfolgt zur Ausübung der hier angegebenen Zwecke.

 

5. Beschreibung der Personengruppe und der Daten oder Datenkategorien
Daten von Interessenten, Kunden, Mitarbeitern und Lieferanten soweit sie zur Erfüllung der unter 4. genannten Zwecke erforderlich sind.

 

 

6. Empfänger, denen die Daten mitgeteilt werden können
Öffentliche Stellen bei Vorliegen vorrangiger Rechtsvorschriften, externe Auftragnehmer entsprechend § 11 BDSG sowie externe Stellen zur Erfüllung der unter 4. genannten Zwecke.

 

 

7. Regelfristen für die Löschung der Daten
Die Löschung der Daten erfolgt nach Ablauf der gesetzlichen, satzungsmäßigen oder vertraglich vereinbarten Aufbewahrungsfristen. Sind Daten hiervon nicht betroffen, werden sie gelöscht, sobald die unter 4. genannten Zwecke entfallen sind.

 

 

8. Geplante Datenübermittlung an Drittstaaten
Eine Übermittlung an Drittstaaten ist nicht geplant.

 

 

Datenschutzbeauftragter der NetCologne GmbH

 

NetCologne erhebt, speichert und verarbeitet personenbezogene Daten ausschließlich nach den geltenden gesetzlichen Bestimmungen und soweit dies zur Durchführung des Speedtests notwendig und erforderlich ist.

 

Bei Nutzung des Speedtests werden im Rahmen des Messverfahrens bei jeder Messung folgende Daten gespeichert: IP Adresse, Zeitpunkt, Messergebnisse, Browserinformationen.

 

Als personenbezogene Daten gelten die vom Nutzer verwendete IP-Adresse und Geolokation, die im Rahmen des Messverfahrens erhoben werden und die unter Umständen einen Rückschluss auf die Identität des Nutzers (Personenbezug) zulassen. Diese personenbezogenen Daten werden durch die NetCologne Gesellschaft für Telekommunikation mbH ausschließlich zum Zweck der Validierung gespeichert. Alle zum Zwecke der Durchführung des Speedtests erhobenen Daten werden nach sechs Monaten gelöscht.

 

Jede zweckfremde Nutzung oder Verwertung oder Veränderung des Angebots von NetCologne Gesellschaft für Telekommunikation mbH ist unzulässig. So ist insbesondere das Kopieren oder Auslesen von Inhalten, Angeboten, Verzeichnissen, Datenbanken etc. nicht gestattet.

 

NetCologne ist bemüht, die Angaben in der Web App vollständig und richtig darzustellen. Dennoch wird keinerlei Gewähr für die Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Messergebnisse und Informationen übernommen.

 

Der Nutzer gewährleistet, die angebotenen Web App allein zu rechtmäßigen Zwecken zu nutzen. Der Nutzer verpflichtet sich ferner, Handlungen zu unterlassen, welche die Funktionsfähigkeit des Angebots beeinträchtigt oder beeinträchtigen können.

 

Stand: Juni 2015