Eigenes Endgerät


Sie möchten eine bereits in Ihrem Haushalt vorhandene oder neu erworbene Hardware, z. B. einen WLAN-Router, an einem NetCologne-Anschluss nutzen? Kein Problem: Sie können jedes Modem und jeden Router verwenden, wenn die nachfolgend genannten, spezifischen Voraussetzungen der einzelnen Anschlussarten erfüllt sind.

 

Grundlegende Informationen

 

Einrichten der Internet-Einwahl und SIP-Telefonie in zwei Schritten

  1. Aufbau einer Internetverbindung bei DSL, VDSL und VDSL-Bitstream
    Mit dem Erhalt Ihrer Auftragsbestätigung sind auf dieser die benötigten Zugangsdaten für die Internet-Einwahl vermerkt. Diese Zugangsdaten, bestehend aus Benutzername und Passwort, erlauben Ihnen die manuelle Einrichtung einer Internetverbindung. Bitte geben Sie diese in die Konfigurationsmaske Ihres eigenen Endgeräts ein.

    Aufbau einer Internetverbindung bei Cable
    Um Ihr eigenes Endgerät in Betrieb zu nehmen, kontaktieren Sie bitte zwecks Umstellung unsere telefonische Kundenbetreuung. Anschließend verbinden Sie Ihr Endgerät mit der Multimediadose (keine TAE-Dose, da diese ausschließlich für DSL-Anschlüsse genutzt wird) und schalten es ein. Auf unserer Einstellungsseite (https://einstellungen.netcologne.de) haben Sie dann die Möglichkeit, unter dem Punkt „Endgerät“ –> „Registrieren“ die einmalige Registrierung Ihres Endgerätes durchzuführen. Die benötigten Zugangsdaten für die Einstellungsseite finden Sie auf der Auftragsbestätigung unter „Persönliche Login-Daten“, bestehend aus Kundennummer und Kundenkennwort. Bitte beachten Sie, dass Sie für die Registrierung Ihres Endgerätes eine vorhandene Internetverbindung benötigen (z.B. über den Webbrowser Ihres Smartphones).
     
  2. Einrichten der SIP-Telefonie
    Mit einer aktiven Internetverbindung erreichen Sie unsere Einstellungsseite für die SIP-Telefonie. Die benötigten Zugangsdaten finden Sie auf der Auftragsbestätigung unter „Persönliche Login-Daten. Nach der erfolgreichen Anmeldung können Sie dort unter dem Punkt “Zugangsdaten“ -> „SIP-Telefonie“ die SIP-Zugangsdaten einsehen und die Passwörter verwalten.
    Die SIP-Zugangsdaten bestehen aus folgenden Werten und sind jeweils für eine Rufnummer gültig. Bitte geben Sie auch hier die SIP-Zugangsdaten in die Konfigurationsmaske Ihres eigenen Endgeräts ein. Hilfe zu der jeweiligen Vorgehensweise finden Sie im Handbuch des Herstellers. Bitte beachten Sie: Das Endgerät muss DTMF-Töne gemäß RFC 2833 übertragen.
    • SIP-Username
    • SIP-Passwort
    • SIP-Server / SIP-Registrar

 

Tipps zur Kompatibilität

  • Das von Ihnen verwendete DSL-Modem/Kabelmodem muss für die Bandbreite und die DSL-Technik (ADSL, VDSL, Cable) geeignet sein, die an Ihrem Anschluss geschaltet ist. Weitere Informationen dazu finden Sie in den Angaben des Herstellers.
  • DSL-Modems/Kabelmodems anderer Provider sind eventuell aufgrund von angepasster Firmware nicht kompatibel und können beispielsweise nicht mit dem DSL/VDSL-Signal synchronisieren, bzw. keine Verbindung in das Kabelnetz aufbauen.
  • Stellen Sie sicher, dass die Firmware des Gerätes stets die aktuellste, vom Hersteller zertifizierte Firmware installiert ist. Bei FRITZ!Box-Modellen des Herstellers AVM mindestens FRITZ!OS 6.30. Eine Prüfung und Aktualisierung führen Sie über die Benutzeroberfläche des Gerätes durch. Dazu muss eine Verbindung zum Internet bestehen. Hilfe dazu finden Sie ebenfalls im Handbuch des Herstellers.

 


 

Telefonischer Support bei der Einrichtung Ihres eigenen Endgerätes

Wir ermöglichen unseren Kunden innerhalb der gesetzlichen Vorgaben die größtmögliche Freiheit bei der Wahl Ihres Endgerätes. Bis auf die technisch notwendige Grundeinrichtung nimmt NetCologne auf dem kundeneigenen Endgerät daher keine individuellen Einstellungen vor.

Sofern Sie Hardware nutzen, welche auch von NetCologne verwendet wird, können wir Ihnen nur eingeschränkten telefonischen Support bei der Einrichtung dieser bieten. Eingeschränkt bedeutet in diesem Zusammenhang, dass nur AVM FRITZ!Box-Modelle in den Grundfunktionen supportet werden. Sie erreichen unseren Internetsupport unter 0900-12222 10 (1,69 Euro/Minute aus dem deutschen Festnetz, ggf. abweichender Preis aus dem Mobilfunknetz).

Nutzen Sie die Hardware anderer Hersteller, können wir neben den hier vermerkten allgemeinen Angaben leider keinen telefonischen Support bieten. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall an den jeweiligen Hersteller.