Ganz einfach:
So funktioniert WLAN.

Die WLAN-Grundlagen - bestens verbunden
mit ein paar Klicks.

Wie funktioniert WLAN?

Mit WLAN kannst du einfach ohne Kabel das Internet nutzen und das Zuhause oder auch unterwegs, wenn du mit einem anderen WLAN verbunden bist.

Die Abkürzung steht für Wireless Local Area Network - also drahtloses Lokales-Netzwerk.

Du nutzt diese Verbindung, um mit deinem Laptop oder Smartphone zuhause online zu gehen. Dabei wird beides per Funk mit deinem Router verbunden. Auch andere Endgeräte, die online sind, wie zum Beispiel Tablets, Smart TVs, Lautsprecher, Spielekonsolen oder Set-Top-Boxen für Streaming-Angebote können drahtlos über WLAN mit dem Internet verbunden werden.   

Wie schnell ist mein Anschluss eigentlich?

Mit unserem kostenlosen Speedtest kannst du zuverlässig die Internet-Geschwindigkeit deines Anschlusses prüfen.

Infrastruktur Lokales-Netzwerk.

 

 

Das einfachste WLAN mit NetStart Plus.

Damit du zuhause direkt richtig lossurfen kannst, haben wir einen ganz besonderen Service für dich. Unser Techniker übernimmt für dich die optimale Einrichtung deines Heimnetzes.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Du brauchst technische Unterstützung bei deinem WLAN?

Dann sind die Experten unseres
technischen Kundenservice für dich da.

0221 - 2222 800


Mo. - Fr. 08:00 bis 22:00 Uhr
Sa. 08:00 bis 16:00 Uhr
oder vereinbare einen Rückruftermin.

Häufige Fragen und Antworten.

Warum sollte ich mir einen aktuellen WLAN-Router zulegen?

Moderne WLAN-Geräte sind im Heimnetzbereich deutlich leistungsstärker und besser auf zeitgemäße Anwendungen wie z. B. Videostreamung, Homeoffice, Online-Gaming abgestimmt.
Darüber hinaus setzen die Internetzugänge mit höchsten Bandbreiten die Verwendung von modernen und leistungsstarken Geräten voraus.
Dies sind zum Beispiel:

  • VDSL
  • VDSL-Vectoring
  • VDSL-Supervectoring
  • G.Fast-Anschlüsse
  • Breitbandkabelanschlüsse

Gut zu wissen:

Neueste WLAN-Router wie z. B. unsere Premium-Modelle FRITZ!Box 7590 und FRITZ!Box 6591 Cable können mit ihren drei oder vier Antennen problemlos mehrere Datenströme parallel verarbeiten.
So kannst du z. B. optimal arbeiten, während Familienmitglieder Serien streamen. Entdecke jetzt das passende Modell für deinen Bedarf in unserem Routervergleich.

Was sind WLAN-Kanäle?

WLAN-Netze übertragen ihre Signale per Funk. Dafür nutzen sie zwei breite Frequenzbänder: 2,4 GHz und 5 GHz.

Beide Bänder unterteilen sich wiederum in mehrere Frequenzabschnitte - die sogenannten WLAN-Kanäle.



Tipp: Aktiviere immer die automatische Kanalwahl - so prüft dein Router die WLAN-Umgebung und wählt automatisch die am besten geeigneten Funkkanaleinstellungen.

Soll ich mein WLAN verschlüsseln?

Ja, zu deiner eigenen Sicherheit empfehlen wir in jedem Fall eine WLAN-Verschlüsselung. Das veraltete Verschlüsselungsverfahren "WEP" solltest du nicht mehr einsetzen.

Verwende dazu am besten die derzeit sicherste Methode "WPA2 AES mit CCMP" oder alternativ "WPA2 mit AES und TKIP".

Wie verbinde ich einen Windows PC mit meinem WLAN?
  1. Klicke in der Desktop-Ansicht unten rechts in der Ecke auf das WLAN-Symbol.
  2. Die Liste verfügbarer Netzwerke öffnet sich.
  3. Klicke auf das Netzwerk, mit dem du dich verbinden möchtest.
  4. Gebe den Netzwerkschlüssel ein.
  5. Klicke auf "Verbinden".
Was ist WPS?

Mit WPS kannst du sehr komfortabel eine sichere WLAN-Verbindung zwischen Router und deinem WLANfähigen Gerät herstellen - einfach durch einen Knopfdruck auf die WPS-Taste des Routers.

So meldest du mit WPS ein neues Gerät in deinem WLAN-Netz an:

  1. Wähle auf dem Gerät das gewünschte WLAN-Netz aus.
  2. Statt den sonst erforderlichen Sicherheitsschlüssel einzugeben, halte einfach innerhalb von 2 Minuten die WPS-Taste deines Routers 5 Sekunden lang gedrückt.
  3. Dein Gerät verbindet sich nun automatisch mit deinem WLAN-Router.
Was ist ein Repeater?

Ein Repeater erweitert ein bereits vorhandenes WLAN-Netz, indem er dessen Funksignale empfängt und verstärkt. Dadurch lassen sich auch Räume in größerer Entfernung zum Router zuverlässig mit WLAN versorgen.

So platzierst du einen Repeater optimal

Viele Repeater helfen dir bei der Platzwahl ganz individuell, indem sie ihre Verbindungsstärke zum WLAN-Router mit LEDs anzeigen.

Darüber gelten diese allgemeinen Tipps:

  • Ein Repeater sollte sich auf halber Strecke zwischen Router und Endgerät befinden. Ideal ist eine Sichtverbindung zum Router.
  • Vermeide Wasser sowie Objekte aus Metall zwischen Router und Repeater.
  • Sorge nach Möglichkeit für viel Abstand zwischen dem Repeater und anderen Funksendern (z. B. Funklautsprecher, Mikrowelle oder Babyphone).
  • Ein Repeater sollte möglichst frei und nicht in einer Zimmerecke stehen.
×