Schnelles Internet für Weilerswist: Startschuss für neue Datenautobahn!

Köln, 27.10.2016

Der Kölner Telekommunikationsanbieter NetCologne erweitert das eigene Glasfasernetz und baut mit Weilerswist die erste Stadt im Kreis Euskirchen aus. In den kommenden Monaten wird hier ein Highspeed-Netz errichtet, über das künftig mehr als 4.000 Haushalte mit bis zu 100 Mbit/s durchs World Wide Web surfen können. Der Startschuss für den Ausbau fällt in dieser Woche.

„Als Wohn- und Wirtschaftsort ist eine gute Anbindung an das Datennetz für uns als Gemeinde sehr wichtig. Umso mehr freut es uns, dass sich mit NetCologne und innogy zwei Partner gefunden haben, die den Breitbandausbau in Weilerswist nun vorantreiben – und das sogar ohne jegliche Zuschüsse seitens der Gemeinde“, sagt Bürgermeisterin Anna-Katharina Horst. In den kommenden Monaten wird hier ein modernes Glasfasernetz entstehen, der Startschuss für die Ausbauarbeiten fällt noch in dieser Woche.

100 Mbit/s für 4.800 Haushalte
„Mit dem Ausbau der schnellen Internetverbindungen möchten wir den Bürgern gerne eine leistungsstarke Alternative zum bestehenden Netz anbieten“, erklärt NetCologne Geschäftsführer Timo von Lepel. Von dem Ausbau können künftig 4.800 Haushalte von Surfgeschwindigkeiten mit bis zu 100 Mbit/s profitieren. Zu den Stadtteilen, die NetCologne erschließen wird, gehören: Das Zentrum von Weilerswist, Klein-Vernich, Groß-Vernich, Hausweiler sowie das Neubaugebiet Süd und das Gewerbegebiet. Erste schnelle Anschlüsse werden voraussichtlich im Sommer 2017 verfügbar sein.

14 Kilometer Glasfaserleitungen
Den Ausbau des Netzes übernimmt Kooperationspartner innogy, die in den kommenden Monaten 14 Kilometer Glasfaserleitungen verlegt. Im klassischen Tiefbau werden zunächst die Leerrohre in die Erde verlegt, durch die im Anschluss die Glasfaserleitungen eingezogen werden. Parallel dazu werden 32 neue NetCologne-Technikgehäuse aufgestellt und an das Glasfasernetz angebunden. Sobald die Technikgehäuse mit den leistungsfähigen Glasfaserkabeln verbunden sind, baut NetCologne die Gehäuse mit aktiver Technik aus und übernimmt im Anschluss den Betrieb des Netzes und die Kundenbetreuung. Rund 2,4 Euro investieren die beiden Partner für den Aufbau der Zukunfts-Infrastruktur.

Wechsel ins schnelle Netz
Interessierte Anwohner können sich bereits während des Ausbaus für einen schnellen Anschluss von NetCologne registrieren. Sobald das Technikgehäuse, über das die eigene Adresse versorgt wird, freigeschaltet ist, wird der Wechsel dann automatisch in die Wege geleitet. Wie schnell dies erfolgt, hängt neben der Fertigstellung des Netzes auch von der Vertragslaufzeit beim bisherigen Anbieter ab. Wer sich bis zum 30.11.2016 bei NetCologne vorregistriert, kann von der aktuellen Tarif-Aktion profitieren: Alle Bandbreiten (25, 50,100 Mbit/s) sind für 17,90 Euro in den ersten 12 Monaten verfügbar. Danach gilt der reguläre Preis für die restliche Vertragslaufzeit. Weitere Informationen zu aktuellen Produkten und Tarifen sind online unter http://www.netcologne.de/weilerswist oder telefonisch unter 0221 2222-800 erhältlich. Geschäftskunden können sich unter 0800 2222-550 beraten lassen oder Fragen an business@netcologne.de richten.