Schnelles Internet für Hürth: Alstädten-Burbach und Fischenich am Glasfasernetz.

Köln, 19.10.2017

Der Glasfaserausbau in Hürth geht in die nächste Runde. Ab sofort sind auch die Stadtteile Alstädten-Burbach und Fischenich fertig gestellt. Darüber hinaus können die ersten Haushalte in Kalscheuren und Hermülheim auf das neue Netz wechseln. Bis Ende 2017 werden 85 Prozent des Hürther Stadtgebiets an das Glasfasernetz der NetCologne angeschlossen sein.

Mit der Freischaltung von Alstädten-Burbach, Fischenich und Teilen von Kalscheuren und Hermülheim können seit diesem Monat weitere 3.000 Haushalte von höheren Surfgeschwindigkeiten profitieren. Damit sind nach Berrenrath, Gleuel, Efferen und Kendenich nun insgesamt sechs Stadtteile vollständig am neuen Netz. Bis Ende 2017 werden die restlichen Bereiche von Hermülheim und Kalscheuren folgen, sodass dann rund 85 Prozent der Haushalte in Hürth mit hohen Bandbreiten erreicht werden.

Weitere Ausbauplanung
In 2018 konzentrieren sich die Ausbauarbeiten der NetCologne auf Stotzheim und Sielsdorf, die nach aktuellen Planungen bis Herbst 2018 fertig gestellt werden. Die Stadtteile Alt-Hürth und Knapsack (ohne Gewerbegebiet) werden bis Ende 2018 ausgebaut. Parallel dazu verläuft der Anschluss der sogenannten Nahbereiche, von denen es in Hürth insgesamt vier gibt. Der Ausbau ist von der Bundesnetzagentur geregelt und wird bis voraussichtlich Herbst 2018 abgeschlossen sein. Nach Abschluss des Projekts werden in allen Stadtteilen Geschwindigkeiten bis zu 100 Mbit/s in den Haushalten möglich sein.

Angebot Doppelflat
Zum Startschuss in den vier weiteren Stadtteilen gibt es für die Hürther ein neues Tarifangebot: Egal, ob sie sich für 25, 50 oder 100 Mbit pro Sekunde entscheiden – aktuell erhalten Neukunden alle Doppel-Flats (Telefonie und Internet) sowie Internet-Flats während der ersten sechs Monate zum halben Preis. Eine persönliche Beratung vor Ort ist im NetCologne Shop im Hürth-Park montags bis samstags von 9:30 Uhr bis 20:00 Uhr möglich.

Über NetCologne
Seit 2013 verlegt NetCologne in gesamten Rhein-Erft-Kreis schnelle Glasfaserkabel bis in die Wohngebiete. Zu den bereits ausgebauten Städten gehören Pulheim, Wesseling, Elsdorf, Kerpen, Bedburg, Bergheim, Erftstadt und Brühl. Mit 24.000 Privathaushalten und 700 Firmen in Hürth komplettiert der regionale Anbieter seine Ausbautätigkeiten. Insgesamt sind heute rund 975.000 Haushalte an das eigene Glasfasernetz des Kölner Unternehmens angeschlossen.