Kölsche Internetendung: 2-Buchstaben-Domains gehen diese Woche an den Start

Köln, 15.09.2015

Die Kölschen Internetendungen .koeln und .cologne sind seit einem Jahr im World Wide Web erreichbar. Nun steht in dieser Woche die letzte Freigabephase für eine Premium-Variante an, die bislang noch nicht verfügbar war: Ab dem 17. September werden die 2-Buchstaben-Domains freigeschaltet. Das wohl prominenteste Kölner Beispiel: www.fc.koeln.

Mit den Kölschen Top-Level-Domains zeigt die Domstadt Flagge im World Wide Web. Nach dem Motto "weniger ist mehr" startet jetzt ab dem 17. September um Punkt 0:00 Uhr auch die Vergabe der neuen 2-Buchstaben-Domains. Ob Unternehmen, Verein oder Privatperson, ab dieser Woche können Köln-Fans noch kürzere und einprägsamere .koeln- und .cologne-Domains auswählen und registrieren. Der 1. FC Köln steht hier mit www.fc.koeln schon in den Startlöchern.

Kurz-Domains kommen später
Die Einführung der 2-Buchstaben-Domains verläuft nach Vorgaben der internationalen Vergabebehörde ICANN zeitlich versetzt zum allgemeinen Start der Kölschen-Endungen. Dies hat vor allem technische Hintergründe:  „Mit den neuen Internetendungen revolutionieren wir gerade Stück für Stück das World Wide Web und sorgen dafür, dass die Gravuren im Netz nicht nur vielfältiger, sondern auch individueller werden“, erklärt NetCologne Geschäftsführer Jost Hermanns. „Diese Neuerungen müssen Betriebssysteme und Browser natürlich erst einmal verarbeiten“, so Hermanns. In dieser Übergangszeit werden von der ICANN deshalb besonders kurze Domains mit zwei Buchstaben vorerst zurückgestellt, da hier eine größere Verwechslungsgefahr, beispielsweise mit Länderkennungen, besteht.

Registrierung der .koeln-/.cologne-Domains
Die freie Vergabephase startet am 17. September um Mitternacht. Die 2-Buchstaben-Domains sind - wie alle übrigen Internetendungen auch – ab diesem Zeitpunkt bei sämtlichen Registraren erhältlich. Vereine haben vorab bis zum 15. September die Möglichkeit eine Vorregistrierung ihrer 2-Buchstaben-Domain vorzunehmen. Der 1. FC Köln hat davon bereits Gebrauch gemacht.  Auf der Homepage der Registry dotkoeln ist eine Übersicht zu allen Anbietern hinterlegt, bei denen eine Registrierung aktuell möglich ist: www.dot.koeln. Die dotkoeln ist über alle Anbieter hinweg der technische Betreiber der neuen Adressen und sorgt dafür, dass sie weltweit erreichbar sind.

Pressekontakt:
Verena Gummich | Tel. 0221 2222-400 | presse@netcologne.de