Breitband-Förderprojekt für Bedburg: Stadt und NetCologne schließen Vertrag für Glasfaserausbau

Bedburg/Köln, 04.10.2016

Die Tinte unter dem Kooperationsvertrag der Stadt Bedburg mit dem Netzanbieter NetCologne ist noch frisch: Bürgermeister Sascha Solbach und Geschäftsführer Timo von Lepel haben in dieser Woche grünes Licht für den Ausbau von Weiler Hohenholz und Pütz gegeben. Die beiden Ortsteile waren bislang noch nicht mit einer schnellen Internetanbindung versorgt. Das wird sich dank eines Förderprogramms nun ändern. Der Ausbaustart ist bereits in der nächsten Woche geplant.

„Der Lückenschluss ist für uns als Stadt ein wichtiger Schritt und ich freue mich sehr, dass wir es geschafft haben im Rahmen des Förderprogramms nun auch eine Lösung für die bislang noch unterversorgten Stadtteile Pütz und Weiler Hohenholz zu finden“, erklärt Bürgermeister Sascha Solbach. Im übrigen Stadtgebiet hat NetCologne in Kooperation mit innogy bereits im letzten Jahr den Glasfaserausbau abgeschlossen. Dadurch profitieren schon heute 8.500 Haushalte und  zusätzlich 240 Firmen von den schnellen Leitungen.

Fördermittel bewilligt
Im Rahmen des GAK-Förderprogramms (Gemeinschaftsaufgabe Agrarstruktur und Küstenschutz) ist es der Stadt Bedburg jetzt gelungen, Fördermittel für den weiteren Breitbandausbau bewilligt zu bekommen. Nach der Markterkundung sind in einem transparenten Ausschreibungsverfahren die Netzanbieter zur Abgabe eines Angebotes aufgefordert worden. Das Angebot der NetCologne mit der geringsten Wirtschaftlichkeitslücke erhielt den Zuschlag. Mit der heutigen Vertragsunterzeichnung kann der Ausbau nun umgesetzt werden.

Ausbaustart im Oktober
Der Start der Ausbauarbeiten ist für die erste Herbstferienwoche vorgesehen. Kooperationspartner der NetCologne für die Verlegung der neuen Glasfaserleitungen ist bei diesem Projekt wieder innogy. Insgesamt werden Kabel auf einer Länge von 4,4 Kilometern bis zu den beiden Technikgehäusen in Pütz und Weiler Hohenholz in die Erde verlegt. Eines der Technikgehäuse befindet sind in Pütz in der Kasterer Straße, das andere in Weiler Hohenholz in Höhe der Hausnummer 17a. Von dort aus verlaufen weiterhin Kupferleitungen bis in die einzelnen Gebäude.

Von 2 auf bis zu 50 Mbit/s
In den 180 neu angebundenen Haushalten sind dadurch künftig Surfgeschwindigkeiten von bis zu 50 Mbit/s möglich. Zur Veranschaulichung: Mit den bislang maximal verfügbaren 2 Mbit/s dauerte der Download eines vier Gigabyte HD-Films knapp 4,5 Stunden – mit den neuen Anschlüssen ist dieser nun in elf Minuten heruntergeladen. Der Abschluss des Ausbaus und die Freischaltung des Netzes für die Kunden ist Anfang 2017 vorgesehen.

1.000 Haushalte surfen mit Highspeed!
„In Bedburg ist heute jeder vierte Haushalt bereits bei NetCologne Kunde“, so Geschäftsführer Timo von Lepel. „Davon surfen schon jetzt rund 1.000 Kunden über das neue Glasfasernetz“, fügt er hinzu.

Weitere Informationen zu den neuen Anschlüssen sind online unter www.netcologne.de/puetz oder unter der Rufnummer 0800 2222-800 erhältlich. Geschäftskunden können sich unter 0800-2222-550 beraten lassen oder Fragen an business@netcologne.de richten.