Aktueller Stand des Glasfaserausbaus in Niederkassel

Köln, 11.09.2013

Der Kölner Telekommunikationsanbieter NetCologne hat Anfang des Jahres den Startschuss für den Glasfaserausbau in Niederkassel gegeben. Inzwischen sind rund ein Drittel der 64 Technikstandorte errichtet. Aktuell beginnt die Tiefbauphase innerorts in den Stadtteilen Niederkassel und Ranzel. Ende Oktober folgen die ersten Bauabschnitte in Lülsdorf und Rheidt.

Der Glasfaserausbau in Niederkassel erfolgt in den einzelnen Stadtteilen größtenteils parallel. Dabei setzt NetCologne auf die Ausbauart FTTC (= Fibre to the curb), bei der die Glasfaserleitungen bis zum grauen Schaltkasten am Straßenrand verlegt werden. "Indem wir die Glasfaser möglichst nah zu den Bürgern bringen, schrauben wir die verfügbare Leistung um ein Vielfaches in die Höhe", erklärt NetCologne Geschäftsführer Dr. Hans Konle. "Dadurch werden aktuell Bandbreiten von bis zu 50 Mbit/s möglich und perspektivisch sogar noch mehr.

Nach derzeitigem Bauplan wird der Ortsteil Niederkassel als Erster an das schnelle Netz angeschlossen. Auf der Spicher Straße in Richtung L269 hat der Tiefbau bereits begonnen, und die ersten beiden Schaltkästen werden nun über die Glasfaserleitungen mit Signalen in Lichtgeschwindigkeit versorgt. Hier können die ersten Kunden, die über diese beiden Schaltkästen versorgt sind, technisch in Kürze auf das neue Netz wechseln.

In Ranzel wird parallel dazu eine weitere Tiefbautrasse gebaut, die von der Ecke Auf der Katterbach entlang der Falkenstraße bis zur Peterstraße verläuft. Der Ausbau in Ranzel wird in mehreren Etappen erfolgen, sodass sich die Anbindung der Schaltkästen voraussichtlich bis ins Frühjahr 2014 erstreckt. Sobald im Rahmen des Ausbaus ein Schaltkasten aktiv wird, werden auch hier die darüber versorgten Interessenten benachrichtigt.

Bürgerinnen und Bürger in Rheidt und Lülsdorf müssen um die Herbstferienzeit mit ersten Baustellen rechnen: Hier ist der Tiefbaubeginn für Oktober vorgesehen. Der erste Bauabschnitt in Rheidt verläuft dabei von der Ecke Bahnhofstraße/Gladiolenweg bis zum Kabelweg. In Lülsdorf wird die Straße für die Glasfaserleitung zunächst entlang der Berliner Straße von Ranzel kommend bis zum Kreisverkehr geöffnet.

Den Abschluss für den Gesamtausbau in Niederkassel plant NetCologne im Herbst 2014. Dann können über das neue Hochleistungsnetz ca. 13.500 Haushalte und Kleingewerbe sowie rund 450 Unternehmen von den schnellen Datenautobahnen profitieren.

Damit die Niederkasseler schnellstmöglich vom schnellen Internet profitieren, können sie sich vorab bereits im Internet unter www.netcologne.de/niederkassel als Interessent vormerken lassen. Zudem informieren NetCologne Mitarbeiter gerne auch telefonisch unter der Rufnummer 0221 2222-5984 über die Anschlussmöglichkeiten, Produkte und Preise.