Schnelles Internet für Windeck: NetCologne hat erste Kunden am Netz!

Köln, 26.09.2013

Der Kölner Netzbetreiber NetCologne hat gemeinsam mit der RWE Deutschland AG in den vergangenen Monaten erfolgreich den Ausbau des hochleistungsfähigen Glasfasernetzes in Windeck vorangetrieben. Nun sind die Bauarbeiten abgeschlossen und erste Kunden surfen bereits mit 50 Mbit/s durchs Netz.

Blitzschnell durchs Internet surfen, darauf haben die Windecker seit dem Startschuss für den Glasfaserausbau im vergangenen Winter gewartet. Jetzt ist es für die ersten Kunden so weit. „Dank der guten Zusammenarbeit mit der RWE können wir über die neuen Glasfaserleitungen ab sofort Bandbreiten von bis zu 50 Mbit/s anbieten“, sagt NetCologne Geschäftsführer Mario Wilhelm und fügt hinzu: „Erste Kunden nutzen jetzt bereits das Highspeed Angebot.“

Auch Andrea Thiel, Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderungs-gesellschaft Windeck ist froh, dass es nun für die Bürgerinnen und Bürger in ihrer Gemeinde los geht: „Es ist schön, dass wir mit NetCologne und der RWE zwei Partner finden konnten, die sich bei uns in der Region für eine zeitgemäße Glasfaserinfrastruktur einsetzen. Hochleistungsnetze sind heutzutage nicht mehr nur für Gewerbebetriebe ein immens wichtiger Standortfaktor, auch für Familien bedeutet das ein wichtiges Stück Lebensqualität. Für Windeck ist der Ausbau ein großer Gewinn.“

Die Interessenten werden von NetCologne nun sukzessive auf das neue Netz geschaltet. Wie schnell ein Wechsel stattfinden kann, hängt dabei von mehreren Faktoren ab. Unter anderem spielt die Vertragslaufzeit beim bisherigen Anbieter eine entscheidende Rolle. Insgesamt wurde durch den Ausbau die Voraussetzung dafür geschaffen, 7.000 Haushalte und 650 Gewerbetreibende im Ausbaugebiet mit Breitbandanschlüssen zu versorgen.

NetCologne und RWE haben allerdings bereits angekündigt, dass der Ausbau 2014 auf zusätzliche Ortsteile in Windeck erweitert wird. Neu hinzu kommen dann unter anderem Hoppengarten, Herchen, Stromberg, Niederalsen, Gerressen und Werfen.

Für Windecker, die sich über das Ausbaugebiet, die Möglichkeiten eines Anschlusswechsels, Produkte und Preise informieren möchten, stehen NetCologne Mitarbeiter  werktags von 9 bis 19 Uhr unter der Rufnummer 0221 2222-5984 gerne zur Verfügung. Eine Registrierung als Interessent ist auch im Internet unter www.netcologne.de/windeck möglich. 

Über NetCologne:

NetCologne zählt mit mehr als 385.000 Telekommunikationskunden, rund 30.000 Mobilfunkkunden und über 210.000 Kunden für TV-Kabelnetzdienste zu den erfolgreichsten Regionalcarriern Deutschlands. In den letzten Jahren setzt das Unternehmen zunehmend auf die Schaffung von breitbandigen Infrastrukturen in seinem Verbreitungsgebiet. Mittels der Ausbautechnik „FttC“ (Fibre to the Curb, dem Glasfaseranschluss bis an den Kabelverzweiger) wird NetCologne künftig in vielen Regionen durch eigenen Netzausbau oder Kooperationen Breitbandversorgung anbieten. Erste Projekte mit einem Potenzial von 50.000 Haushalten werden aktuell z.B. in Windeck, Burscheid, Betzdorf, Niederkassel, und Pulheim realisiert. 

Pressekontakt: Verena Goßmann
Telefon 0221 2222-55278
E-Mail vgossmann@netcologne.de

Über RWE Deutschland:

Die RWE Deutschland AG mit Sitz in Essen verantwortet die deutschen Aktivitäten des RWE-Konzerns in den Bereichen Netz, Vertrieb und Energieeffizienz und führt die deutschen Regionalgesellschaften. Das Unternehmen verfügt über rechtlich eigenständige Tochtergesellschaften für den Vertrieb, den Verteilnetzbetrieb, das Zählerwesen und den Vertrieb technischer Dienstleistungen. Weitere Töchter sind für die Aktivitäten rund um die Energieeffizienz einschließlich Elektromobilität und für die Gasspeicher verantwortlich. Sie ist an rund 70 regionalen und kommunalen Energieversorgern beteiligt und beschäftigt rund 20.000 Mitarbeiter.

Pressekontakt: Christoph Brombach
Telefon 0271 584-2458
Mobil 0172 2542780
E-Mail christoph.brombach@westnetz.de