Schnelles Internet für Rommerskirchen: NetCologne und RWE starten Ausbau für neue Datenautobahn!

Köln, 02.02.2016

Gaben heute gemeinsam den Startschuss für den Glasfaserausbau in Rommerskirchen: v.l.n.r. Bürgermeister Dr. Martin Mertens, Patrick Helmes, Leiter Kommunikation NetCologne, Peter Mathis, Leiter Regionalzentrum Neuss Westnetz und Frithjof Gerstner, Kommunalbetreuer RWE Deutschland.

Der Kölner Telekommunikationsanbieter NetCologne erweitert das eigene Glasfasernetz im Rhein-Kreis Neuss. Nachdem im letzten Jahr bereits der Spatenstich in Dormagen gefallen ist, verlegt das Unternehmen gemeinsam mit Kooperationspartner RWE die schnellen Leitungen nun auch in den südlichen Ortsteilen von Rommerskirchen. Insgesamt werden neun Ortsteile künftig von Surfgeschwindigkeiten mit bis zu 100 Mbit/s profitieren. Zum Ausbaustart plant NetCologne zwei Informationsveranstaltungen.

Die derzeitige Breitbandversorgung in Rommerskirchen ist durchmischt: Im nördlichen Bereich wurden in vielen Ortschaften bereits Glasfaserleitungen verlegt oder befinden sich im Ausbau, in den südlichen Ortsteilen hingegen sind die schnellen Anschlüsse bislang noch nicht verfügbar. Besonders in den kleineren Ortschaften rund um das Zentrum von Rommerskirchen nimmt die Datengeschwindigkeit deutlich ab und in den Haushalten kommen häufig nur wenige Megabit an Leistung an. Das soll sich nun ändern. „Mit dem Lückenschluss im Zentrum sowie in den südlichen Ortsteilen durch NetCologne und RWE ist bald ganz Rommerskirchen mit zeitgemäßen Internetbandbreiten versorgt“, freut sich Bürgermeister Dr. Martin Mertens über die Ausbauentscheidung der beiden Unternehmen. Im Rahmen der geplanten  Kooperation werden die Glasfaserleitungen in den bislang noch nicht erschlossenen Ortsteilen Rommerskirchen Mitte, Vanikum, Sinsteden, Butzheim, Nettesheim, Frixheim, Anstel, Eckum und Gill verlegt.

Datenturbo für 5.700 Haushalte
„Im Zuge des Ausbaus können wir künftig 5.700 Haushalte mit Surfgeschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s versorgen“, sagt Patrick Helmes, Leiter Kommunikation bei NetCologne. „Vor allem für Familien ist das ein klarer Vorteil, denn hier werden internetfähige Endgeräte häufig gleichzeitig genutzt“, so Helmes. In Rommerskirchen kommt auch bereits die neue Vectoring-Technologie zum Einsatz. Dabei handelt es sich um einen intelligenten Prozessor, der Störsignale auf den Leitungen reduziert und dafür sorgt, dass die Daten deutlich schneller in die Haushalte fließen.

Ausbau im Spülbohrverfahren
Den Ausbau vor Ort übernimmt Kooperationspartner RWE/Westnetz. Insgesamt werden für das Projekt rund 15 Kilometer Glasfaserkabel neu verlegt und mit 20 Technikgehäusen in den Wohngebieten verbunden. Um die Arbeiten für die Anwohner dabei so gering wie möglich zu halten, setzt die Westnetz das sogenannte „Spülbohrverfahren“ ein. „Dadurch werden die Straßenoberflächen nur punktuell geöffnet und der Großteil verläuft unterirdisch für das Auge unsichtbar“, erklärt Peter Mathis, Leiter des Regionalzentrums Neuss. Nachdem die Glasfaserkabel in die Erde verlegt wurden, baut NetCologne die aktive Technik in die Gehäuse ein und betreibt das Netz im Anschluss für die Kunden.

Ausbaubeginn im Zentrum
Der Glasfaserausbau startet noch in dieser Woche in Rommerskirchen-Mitte. Danach werden die Arbeiten mit dem Baufortschritt auf die äußeren Randgebiete ausgeweitet. Mit den ersten Kundenanschlüssen auf dem neuen Netz rechnet NetCologne im Sommer dieses Jahres. Der Abschluss des Gesamtprojektes ist für Herbst vorgesehen.

Infoveranstaltungen im Februar
Zum Ausbaustart plant NetCologne zwei Informationsveranstaltungen, bei denen das Unternehmen über den Ausbau sowie die neuen Angebote informiert und auf Fragen von Bürgern eingeht:

  • Donnerstag, den 18. Februar 2016 um 19 Uhr in der „Schützenhaus Frixheim“ (Am Kirchweg, 41569 Rommerskirchen)
  • Dienstag, den 23. Februar 2016 um 19 Uhr in der Begegnungsstätte "Alte Schule" Sinsteden (Schulstr. 5, 41569 Rommerskirchen)

Weitere Informationen sind darüber hinaus online unter www.netcologne.koeln/rommerskirchen oder telefonisch unter 0221 2222-5984 erhältlich. Geschäftskunden können sich unter 0800 2222-550 beraten lassen oder Fragen an business@netcologne.de richten.