Schnelles Internet für Leichlingen: Datenautobahn fertiggestellt!

Köln, 20.03.2017

Gute Nachrichten für Leichlingen: Die Stadtwerke Leichlingen und der regionale Telekommunikationsanbieter NetCologne haben den Ausbau der neuen Datenautobahn jetzt abgeschlossen. Über das leistungsfähige Breitbandnetz, das hier entstanden ist, können ab sofort die rund 14.000 Privathaushalte und zusätzlich 550 Firmen von Surfgeschwindigkeiten bis zu 100 Mbit/s profitieren.

Im Juni letzten Jahres fiel durch die Stadtwerke Leichlingen und NetCologne der Startschuss für den Ausbau der neuen Datenautobahn in Leichlingen. Jetzt ist das leistungsfähige Bürgernetz fertiggestellt. „Unsere ursprünglichen Bauplanungen sahen den Abschluss des Gesamtprojektes im Sommer dieses Jahres vor. Dank der reibungslosen Bauarbeiten und der guten Zusammenarbeit mit NetCologne konnten wir bereits Ende Dezember die ersten Kunden auf das Netz schalten und nun den Ausbau final abschließen“, freut sich Bürgermeister Frank Steffes. Insgesamt wurden in den letzten Monaten 51 neue Technikgehäuse errichtet und rund 34 Kilometer Glasfaserleitungen verlegt.

Von 2 auf bis zu 100 Mbit/s
„Mit der Fertigstellung des Glasfasernetzes in Leichlingen kommen die Anwohner jetzt auf die digitale Überholspur. Den 14.000 Privathaushalten und 550 Firmen können wir ab sofort Surfgeschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s anbieten – eine deutliche Verbesserung, denn in einigen Teilen der Stadt kamen gerade einmal zwei Mbit/s an“, sagt NetCologne Geschäftsführer Timo von Lepel. Zum Vergleich: Ein 4 Gigabyte HD-Film ist damit in 5 Minuten heruntergeladen, vorher hätte der Download ca. 4,5 Stunden in Anspruch genommen. Die hohe Bandbreite wird neben dem eigentlichen Glasfaserausbau durch den Einsatz der neuen Vectoring-Technologie realisiert.

Wechsel ins Breitbandnetz
Den Bau des Netzes haben die Stadtwerke Leichlingen übernommen und damit in eine eigene leistungsfähige Infrastruktur für ihre Bürger investiert. NetCologne übernimmt im Rahmen der Breitbandkooperation den Betrieb des Netzes und die Kundenbetreuung. Anwohner, die sich bereits während des Ausbaus für einen schnellen Anschluss von NetCologne registriert haben, werden nun schrittweise auf das Bürgernetz geschaltet. Wie schnell der Wechsel stattfindet, hängt unter anderem von der Vertragslaufzeit beim bisherigen Anbieter ab. NetCologne empfiehlt Kündigungen nicht selbst vorzunehmen, sondern diese über das Unternehmen steuern zu lassen. So wird beispielsweise die Rufnummern-mitnahme erleichtert.

Persönliche Beratung
Bürgerinnen und Bürger, die sich persönlich zum Anschlusswechsel sowie zu aktuellen Produkten und Tarifen beraten lassen möchten, können dies im Shop von NetCologne, Belkaw und den Stadtwerken Leichlingen im Stadtzentrum. Weitere Informationen sind auch online über www.netcologne.de/leichlingen oder unter der Rufnummer 0221 2222-800 erhältlich. Geschäftskunden können sich unter 0800 2222-550 beraten lassen oder Fragen an business@netcologne.de richten.

Zusätzliche Information
Aufgrund einer kürzlich erfolgten Entscheidung der Bundesnetzagentur hat NetCologne keine Ausbauzusage für die sogenannten „Nahbereiche“ in Leichlingen erhalten. Hier sind die Produkte von NetCologne entsprechend nicht verfügbar. Der Nahbereich befindet sich in einem Radius von rund 500 Metern rund um die Ortsvermittlungsstellen – ein zentraler Technikraum für Telefonie-und Internet. In Leichlingen sind davon die Bereiche rund um die Bahnhofstraße im Leichlinger Zentrum sowie rund um die Solingerstraße im Ortsteil Witzhelden betroffen.
Über den NetCologne Anschlusscheck (www.netcologne.koeln/anschlusscheck) können sich interessierte Anwohner konkret über die Verfügbarkeit an der eigenen Adresse informieren. Bei rund 150 der 14.000 Haushalte ist der Einsatz der neuen Vectoring-Technologie bedingt durch die Leitungslänge nicht möglich. Hier sucht die Stadt aktuell gemeinsam mit NetCologne nach einer gesonderten Lösung.