Schnelles Internet für Betzdorf: Ausbau in den letzten Zügen

Köln, 20.02.2014

Die Verlegung der Glasfaserleitungen in Betzdorf ist abgeschlossen und die hochleistungsfähigen Netze durchziehen nun die gesamte Verbandsgemeinde. Aktuell werden die letzten Schaltkästen in Betrieb genommen. Viele Bürgerinnen und Bürger können schon jetzt mit bis zu 50 Mbit/s durchs World Wide Web surfen. Lange Wartezeiten vor dem Computer oder Laptop gehören damit der Vergangenheit an.

Wallmenroth, Scheuerfeld und Dauersberg sind bereits vollständig ausgebaut, sodass dort alle Adressen angeschaltet werden können. In Bruche, Alsdorf und Grünebach werden aktuell die grauen Schaltkästen am Straßenrand mit aktiver Technik bestückt und an das Versorgungsnetz der NetCologne angeschlossen. Hier ist ebenfalls der Hauptteil der Arbeiten fertig und die restlichen Interessenten können in den nächsten Wochen nach und nach auf die schnellen Verbindungen umsteigen.

Sobald ein Schaltkasten betriebsfähig ist, kontaktiert NetCologne die Anwohner, die über diesen Kasten versorgt werden und sich vorab als Interessenten registriert haben. Der Anschlusswechsel wird dann in die Wege geleitet. Wie schnell der Wechsel erfolgen kann, hängt unter anderem von der noch bestehenden Vertragsbindung des jeweiligen Kunden ab. Das Unternehmen empfiehlt allerdings, keine vorzeitige Kündigung vorzunehmen. Besonders wenn die Mitnahme der Rufnummer gewünscht ist, sollte der Wechsel über die Mitarbeiter der NetCologne erfolgen.

Privatkunden, die schnellstmöglich auf das neue Netz wechseln möchte, können sich vorab auf einer eigens für Betzdorf angelegten Microsite als Interessent registrieren: www.netcologne.de/betzdorf. Weitere Informationen zu Tarifen und Produkten sind zudem unter der Rufnummer 0221 2222-5984 erhältlich. Interessierte Geschäftskunden können sich unter der Rufnummer 0800 2222-550 beraten lassen oder ihre Fragen an business@netcologne.de senden.