NetCologne geht mit neuer Spitzen-Geschwindigkeit von bis zu 400 Mbit/s im eigenen Kabelnetz an den Start!

Köln, 16.03.2016

Ein Jahr nach dem Start der 200 Mbit/s-Anschlüsse verdoppelt NetCologne die Spitzengeschwindigkeit im eigenen Kabelnetz für Privatkunden erneut: Ab dem 1. April sind hier Anschlüsse mit bis zu 400 Mbit/s verfügbar. Damit erhält das aktuelle Produktportfolio eine weitere Highspeed-Bandbreite, die besonders für Nutzer großer Datenanwendungen interessant ist. Die neuen 400 Megabit-Anschlüsse sind ab dem 1. April im gesamten Kabelnetz der NetCologne verfügbar. Interessant vor allem für diejenigen, die zuhause mehrere Endgeräte wie Smartphones, Tablets, Laptops und Smart TVs gleichzeitig ans Netz angeschlossen haben und darüber HD-Inhalte parallel nutzen möchten.

 

40 Mbit/s Upload

Nicht nur der Download hat bei NetCologne Vorzeige-Charakter, auch der Upload wurde den steigenden Nutzerbedürfnissen angepasst: Mit bis zu 40 Mbit/s ist das Hochladen großer Datenmengen ins Netz kein Problem mehr und in Sekundenschnelle erledigt. NetCologne bietet den Upload von bis zu 40 Mbit/s nicht nur in Kombination mit den neuen 400 Mbit/s-Anschlüssen an, sie sind auch für die Tarife 200 Mbit/s und 100 Mbit/s verfügbar.

 

400 Mbit/s drei Monate kostenfrei

Neukunden sparen aktuell über 200 Euro: Bei Vertragsabschluss sind die 400 Mbit/s Highspeed-Anschlüsse während der ersten drei Monate kostenfrei. Danach fällt für die Doppelflat 400 Mbit/s der reguläre monatliche Preis von 69,90 Euro für die restliche Vertragslaufzeit von 21 Monaten an. Die reine Internetflat ist für fünf Euro monatlich weniger erhältlich.

 

Anschluss-Check

Aktuell sind die 400 Mbit/s-Anschlüsse bereits für rund 154.000 Haushalte im Kabelnetz der NetCologne verfügbar. Ob der eigene Haushalt von den hohen Bandbreiten profitiert, können Interessierte adressgenau im Anschlusscheck auf der NetCologne-Homepage überprüfen: www.netcologne.koeln/anschlusscheck.

Perspektivisch soll das Angebot auf weitere Zugangstechnologien erweitert werden.