Mario Alexander Wilhelm wird kaufmännischer Geschäftsführer der NetCologne

Köln, 04.10.2012

Für die dritte Geschäftsführerposition der NetCologne GmbH hat sich ein geeigneter Kandidat gefunden. Der Aufsichtsrat der NetCologne hat in seiner Sitzung heute Herrn Mario Alexander Wilhelm (40) bestellt. Er übernimmt den Bereich Finanzen, Personal und kaufmännische Angelegenheiten.

Damit ist das Geschäftsführungsteam der NetCologne komplett. Aufsichtsrat und Gesellschafter hatten im Frühjahr dieses Jahres beschlossen, die Führung der NetCologne zu verstärken, um Marktchancen und Entwicklungsmöglichkeiten in der Region optimal zu nutzen. Dr. Hans Konle wird als Sprecher der Geschäftsführung wie bisher die Bereiche Vertrieb/Marketing und Strategie verantworten, Karl-Heinz Zankel ist weiterhin für die wichtigen Felder Technik und Netzausbau zuständig.

Mario Alexander Wilhelm stammt aus Göttingen und wechselt vom Kölner Kabelnetzbetreiber Unitymedia zur NetCologne. Dort ist er seit 2006, erst in der Verantwortung für Investor Relations (die er dort aufbaute), später als "Vice President Controlling, Reporting und Planung". Zuvor arbeitete Wilhelm zwei Jahre für einen internationalen Dentaltechnikhersteller, u. a. als Finanzchef in Japan.

Fünf Jahre, von 1999 bis 2004, verbrachte er für die Wirtschaftsberatungsgesellschaft PriceWaterhouseCoopers im In- und Ausland bei zahlreichen Projekten, u. a. mit Schwerpunkten im Bereich Telekommunikation. Seinen beruflichen Grundstein legte er bei Roland Berger, seine Ausbildung zum Diplom-Kaufmann absolvierte er an der Universität Göttingen, nach vorherigem Studium an der American University in Washington D.C., USA. Wilhelm ist verheiratet und hat eine Tochter.

"Wir freuen uns, dass Herr Wilhelm im Team der NetCologne-Geschäftsführung das Finanzressort übernimmt und dabei auch seine Branchenerfahrung aus dem Kabelnetzbetrieb einbringen wird", sagte der Gesellschaftervertreter Thomas Breuer, der bei der NetCologne-Holding GEW Köln AG und bei der RheinEnergie Vorstand ist. "Wir wünschen Herrn Wilhelm für seine anspruchsvolle Aufgabe viel Erfolg und einen sicheren Blick für die kommenden Entwicklungen."

NetCologne-Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Andreas Cerbe, ebenfalls RheinEnergie-Vorstand, fügt hinzu: "Die neue Ausrichtung und Ressortverteilung erleichtert es uns, die gesteckten Ziele für den weiteren Ausbau der NetCologne zu erreichen. Diese ist seit ihrer Gründung der erfolgreichste regionale deutsche Telekommunikationsanbieter, und diese Erfolgsgeschichte wollen wir auch in einem anspruchsvolleren Marktumfeld fortschreiben."

Steckbrief NetCologne:

Das 1994 gegründete Unternehmen hat aktuell rund 850 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz von rund 250 Millionen Euro. Das Tätigkeitsgebiet umfasst neben dem Großraum Köln auch die Region Aachen. Die NetCologne verfügt über eine ausgedehnte eigene Infrastruktur, darunter mehr als 4.100 Kilometer Glasfaserkabel. Sie betreut knapp 380.000 Telekommunikationskunden, rund 30.000 Mobilfunkkunden und etwa 190.000 Kunden für Kabelnetzdienste.