Kooperation mit NetCologne: Schnelles Internet für Betzdorf

Köln, 11.12.2012

NetCologne-Geschäftsführer Dr. Hans Konle (li.) mit Bernd Brato, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Betzdorf, beim ersten Spatenstich.

Privat- und Geschäftskunden in der Verbandsgemeinde Betzdorf können ab Sommer 2013 schnelles Internet mit bis zu 50 Mbit/s nutzen. Möglich wird dies durch eine Kooperation zwischen dem Kölner Netzbetreiber NetCologne und der Regionalen Entwicklungsgesellschaft Betzdorf (AöR). Die Vertragspartner haben im November eine Vereinbarung über den Aufbau und Betrieb eines FTTC-Glasfasernetzes (Fibre to the Curb, Ausbau bis an den Kabelverzweiger) geschlossen. Die Verbandsgemeinde Betzdorf errichtet das sogenannte passive Netz. Der Kölner Netzbetreiber NetCologne investiert in die aktive Technik und bietet voraussichtlich ab August 2013 seine Produkte über das neue Netz an.

"Unsere Kooperation mit der Kommune ist mustergültig für die dringend benötigte Breitbandversorgung in ländlichen Gebieten", erklärte NetCologne-Geschäftsführer Dr. Hans Konle. "Leistungsfähige Produkte über Glasfasernetze sind ein zunehmend starker Standortfaktor für Städte und Gemeinden. Aber oft hapert es bei der IT-Infrastruktur in ländlichen Gebieten - problematisch für Gewerbetreibende und Privatleute." Hier in Betzdorf habe die Kommune beispielhaftes Engagement gezeigt, indem sie in den Bau von Netzinfrastruktur investiert und gleichzeitig nach einem passenden Partner für den Netzbetrieb gesucht habe. "Der Netzausbau und unsere Kooperation schaffen die Voraussetzung dafür, die Verbandsgemeinde Betzdorf künftig nahezu flächendeckend mit Bandbreiten von bis zu 50 MBit/s zu versorgen."

Mit 16.000 Einwohnern sind Betzdorf Stadt und die Gemeinden Alsdorf, Grünebach, Scheuerfeld, Wallmenroth und Dauersberg ein bedeutender Wirtschaftsstandort im Drei-Länder-Eck Rheinland-Pfalz - Nordrhein-Westfalen - Hessen. "Mit der günstigen Lage zwischen den Ballungszentren Rhein-Main und Rhein-Ruhr sowie den guten Anbindungen an das Straßen-, Schienen- und Luftverkehrsnetz erfüllt der Standort alle Anforderungen in logistischer Hinsicht", so Bürgermeister Bernd Brato. "Dank der Kooperation mit NetCologne bietet unsere Verbandsgemeinde künftig nun auch beste Standortqualität hinsichtlich der Breitbandversorgung."

Da Betzdorf nicht nur in Sachen Netzbau, sondern auch in der Wirtschaftsförderung sehr engagiert sei, biete die Verbandsgemeinde für einen Netzbetreiber wie NetCologne sehr gutes Kundenpotenzial im Geschäftskundensegment. Aber auch viele Privatkunden warten bereits auf das schnelle Internet. "Betzdorf hat viele Schulen sowie andere Bildungseinrichtungen und bietet Berufspendlern gute Anbindungen nach Siegen, Gießen und auch Köln. Der Zugang zum schnellen Internet steigert unsere Attraktivität als Wohnort sicherlich noch weiter", so Brato.

Damit die Betzdorfer schnellstmöglich von den Vorzügen des neuen Netzes profitieren, besteht ab sofort die Möglichkeit, sich im Internet auf der Seite www.netcologne.de/betzdorf oder telefonisch unter der Rufnummer 0221 2222-5984 über die neuen Anschlussmöglichkeiten zu informieren und als Interessent vormerken zu lassen. Das Unternehmen rät allen Interessenten, keinesfalls schon den bestehenden Telefonanschluss zu kündigen. Sobald NetCologne den Anschlusstermin kennt, regelt das Unternehmen den Wechsel vom bisherigen Anbieter.

Viele weitere Infos rund um den Anbieterwechsel und die Produkte für Privatkunden bietet NetCologne im Rahmen einer Bürgerveranstaltung am Mittwoch, dem 9.01.2013, um 17 Uhr im Foyer der Stadthalle Betzdorf (Hellerstraße 30).

Für Geschäftskunden wird eine gesonderte Veranstaltung durchgeführt. Beratung erhalten interessierte Geschäftskunden unter der Rufnummer 0800 2222-550, oder sie senden ihre Fragen an business@netcologne.de.