Girls‘ Day bei NetCologne: 14 Mädchen schnupperten in Technikberufe rein

Köln, 27.03.2014

Die NetCologne-Auszubildenden Salvatore Delfico, Marco Hähner und Gerrit Lützenkirchen (hinten v.l.n.r.) mit dem angehenden Technik-Nachwuchs beim Girls‘ Day.

Am heutigen Girls‘ Day öffneten sich die Türen der NetCologne für 14 interessierte Mädchen, die den Beruf der IT-Systemelektronikerin kennenlernen wollten. Das Programm, das auf die Schülerinnen wartete, wurde dabei von den derzeitigen Azubis geplant. Die Teilnahmeplätze waren auch in diesem Jahr wieder schnell belegt.

Technische Berufe sind längst nicht mehr nur Männersache, viele Frauen bringen kreativen Schwung in die Branche. Doch oft zögern gerade junge Mädchen noch bei der Wahl eines bislang eher von Männern dominierten Berufs. Ziel des Girls‘ Day ist es deshalb, eine Brücke zu schlagen und interessierten Schülerinnen die Möglichkeit zu bieten, sich diese Jobs aus nächster Nähe anzusehen.

NetCologne stellte in diesem Jahr den Beruf der IT-Systemelektronikerin in den Vordergrund. Dabei durchliefen die Schülerinnen vier Stationen: Störbehebung, Netzdokumentation, Schulsupport und IT-Support. Sie konnten unter anderem lernen, wie eine Entstörung funktioniert und was alles passieren muss, bis ein Anschluss wieder läuft. Oder auch, wie die Techniker im Schulsupport die Kölner Schulen IT-seitig unterstützen und welche Aufgaben dort anfallen.

Der 13-jährigen Carina hat dieser Praxisbezug gefallen. „Ich belege in der Schule einen Informatikkurs und habe schon einiges in der Theorie gelernt. Aber der Berufsalltag sieht dann doch wieder ganz anders aus.“ Besonders beeindruckt war sie von der Netzdokumen­tation: „Ich konnte hier einfach meine Adresse von zuhause eingeben, und das System hat mir gesagt, wie die Versorgung bei uns ist. Das ist schon Wahnsinn, wie viele Daten hier gespeichert werden.“

NetCologne-Geschäftsführer Mario Wilhelm freut sich über den Zuspruch, den der Girls‘ Day findet: „Gerade in unserer Branche brauchen wir immer wieder jungen, technikversierten Nachwuchs. Ein ausgewogener Mix aus männlichen und weiblichen Mitarbeitern ist uns dabei besonders wichtig, weil sich durch die unterschiedlichen Ansätze oft die besten Ideen und Lösungen ergeben. Mit der Teilnahme am Girls‘ Day hoffen wir, weitere Mädchen für die Technikberufe bei uns begeistern zu können.“

Für den kommenden Herbst ist NetCologne das gelungen: Zum 1.9. wird wieder eine IT-Systemelektronikerin im Unternehmen ihre Ausbildungszeit starten und das Team verstärken.