Aktuelle Information zum Netzausbau in Sinthern, Geyen und Sinnersdorf

Köln, 06.09.2013

Der Glasfaserausbau des Kölner Telekommunikationsanbieters NetCologne in Sinthern, Geyen und Sinnersdorf geht voran. Seit dem Spatenstich im Mai wurden bereits zahlreiche Technikstandorte errichtet. Aktuell beginnen die Tiefbauarbeiten innerorts zeitgleich in den drei Pulheimer Stadtteilen.

Sinthern wird nach derzeitigem Ausbaustand wie geplant als Erstes ans Netz gehen. Die Schaltkästen sind hier bereits vollständig aufgebaut und in einem zweiten Schritt folgt nun im Tiefbauverfahren die Anbindung an das Glasfasernetz. Die erste Baustelle verläuft entlang der K25 und erstreckt sich von der Brauweiler Straße am Ortseingang Sinthern bis zur Kreuzstraße. Die übrigen Schaltkästen werden mit dem laufenden Baufortschritt angeschlossen. Nach derzeitigem Bauplan können hier erste Kunden sukzessive ab Januar auf das neue Netz geschaltet werden.

In Geyen wird zeitgleich der erste Schaltkasten über die Tiefbautrasse von der Sintherner Straße bis zur Frechener Straße angeschlossen. Da die Versorgungsleitung aus Sinthern kommt, werden die Bürger in Geyen erst nach Fertigstellung der Leitungen in Sinthern mit dem Netz der NetCologne verbunden werden können. Der Tiefbau wird hier voraussichtlich bis Ende des Jahres abgeschlossen sein. Erste Bürger können in Geyen dann ab Anfang 2014 vom schnellen Netz profitieren.

Der Ausbau in Sinnersdorf beginnt aktuell auf der L183 entlang der Pulheimer Straße vom Ortseingang bis zum Dorfplatz. Hier werden die Tiefbauarbeiten nach derzeitigem Plan noch bis ins Frühjahr 2014 andauern. Der Grund liegt im zeitintensiven Ausbau der Tiefbautrasse, die Sinnersdorf mit Pulheims Stadtkern verbindet. Hier wird insgesamt über eine Distanz von zwei Kilometern gebaut. Zudem müssen aufgrund der Größe des Ortes mehr Schaltkästen angeschlossen werden als in Sinthern und Geyen.

"Wann genau welcher Kunde über das neue Glasfasernetz im Internet surfen und telefonieren kann, hängt im Wesentlichen vom Baufortschritt ab", sagt Pressesprecherin Verena Goßmann. "Sobald ein neuer Schaltkasten mit dem Versorgungsnetz verbunden wurde, werden die darüber angeschlossenen Interessenten umgehend informiert. Es ist deshalb gut möglich, dass innerhalb einer Ortschaft bereits die ersten Bürger mit Highspeed surfen können, während sich die anderen noch ein wenig gedulden müssen, bis ihr Schaltkasten ans Netz geht."

Damit die Pulheimer schnellstmöglich vom schnellen Internet profitieren, können sie sich vorab bereits im Internet unter www.netcologne.de/pulheim als Interessent vormerken lassen. Zudem informieren NetCologne Mitarbeiter gerne auch telefonisch unter der Rufnummer 0221 2222-5984 über die Anschlussmöglichkeiten, Produkte und Preise.