Geschichte

  • 2015

    100 MBIT/S FÜR DIE REGION

    NetCologne baut weiterhin in vielen Gebieten in Köln und der Region das eigene Glasfasernetz aus und ist in über 20 Ausbauprojekten aktiv. Mit Dormagen gehört jetzt sogar die erste Stadt aus dem Rhein-Kreis Neuss dazu.

    Zusätzlich hat NetCologne im Sommer den neuen Datenturbo Vectoring freigeschaltet, der die Surfgeschwindigkeit noch einmal deutlich hochschraubt. Ein kurzer Animationsfilm zeigt, wie Vectoring funktioniert: https://www.youtube.com/watch?v=qrTm3mpWNxc

     

  • 2014

    NETCOLOGNE WIRD 20 JAHRE

    Jubiläum für den Kölner Telekommunikationsanbieter: NetCologne verbindet die Menschen jetzt seit 20 Jahren miteinander und der Welt. Eine Handvoll Mitarbeiter startete 1994 in einem kleinen Büro in Bilderstöckchen, heute arbeiten in der NetCologne-Zentrale in Köln-Ossendorf rund 900 Mitarbeiter und geben täglich ihr bestes für gute Verbindungen.

  • 2013

    Weitere Investitionen in den Glasfaser-Netzausbau

    Beginn der Arbeiten in Niederkassel, um 13.500 Haushalte und Kleingewerbe sowie 450 Firmen mit Internet-Bandbreiten von bis zu 50 MBit/s zu versorgen. Außerdem beginnt NetCologne mit dem Bau eines Glasfasernetzes im Gewerbegebiet Frechen. Weitere Ausbauprojekte gibt es in den Kerpener Ortsteilen Blatzheim und Bergerhausen, in Wesseling sowie in Eitorf und Elsdorf. Gerade bisher unterversorgte Gebiete im Umland sollen auch von zukunftssicherer Technik profitieren können.
    Mit 891 Mitarbeitern ist NetCologne ein solider und zukunftssicherer Arbeitgeber.

  • 2012

    Aus der Region für die Region

    Ende 2012 sind über 45.000 Gebäude an das Glasfasernetz angeschlossen. Über ein Drittel der rund 381.000 Festnetzkunden werden über die eigene Technik versorgt. Und 200.000 Haushalte empfangen ihr TV-Programm über das NetCologne-Netz.

  • 2011

    Marktstart Wholesale

    NetCologne startet die Wholesale-Vermarktung der eigenen Netze und schließt einen Kooperationsvertrag mit Vodafone ab. Vodafone mietet FttB-Leitungen von NetCologne, um seinen Kunden darüber Highspeed-Internet anzubieten.

  • 2010

    TÜV Zertifikat für NetCologne

    Experten der SGS-TÜV GmbH nehmen das Service-Center der NetCologne gründlich unter die Lupe – und verleihen ihm anschließend das Qualitätszertifikat QMCC.

  • 2009

    NetAachen als neue Marke

    Im Januar 2009 gibt NetCologne das Joint Venture mit dem Aachener Telekommunikationsanbieter accom bekannt. Unter dem Firmennamen „NetAachen“ geht das Joint Venture an den Start. Im Gebiet Aachen / Düren / Heinsberg versorgt NetAachen Privat- und Geschäftskunden mit Telefon, Internet, Mobilfunk und TV.

  • 2007

    NetCologne bringt eigenes Mobilfunkangebot auf den Markt

    NetCologne bietet seinen Kunden ein eigenes Mobilfunkangebot, das damit die bestehenden Festnetzangebote Telefon und Internet ergänzt. Kooperationspartner ist der Mobilfunknetzbetreiber E-Plus Mobilfunk GmbH & Co KG.

  • 2006

    Köln bekommt eines der modernsten Datennetze Europas

    OB Fritz Schramma führt den ersten Spatenstich aus. NetCologne baut das hochmoderne Glasfasernetz in Köln jetzt direkt bis in die Häuser seiner Kunden und macht sich so von der Telekom unabhängig, von der bisher die "letzte Meile" zum Kunden angemietet werden musste. Bandbreiten von bis zu 100 Mbit/s werden möglich.

  • 2005

    NetCologne DSL-Marktführer in Köln und neu in Aachen und Düren

    Mit über 150.000 DSL-Internet-Kunden ist NetCologne in Köln erstmals Marktführer und ab Oktober können sowohl Privat- als auch Geschäftskunden in Aachen und Düren von der umfangreichen Produktpalette profitieren.

  • 2004

    10 JAHRE NETCOLOGNE

    NetCologne feiert 10-jährigen Geburtstag und setzt dafür den Neumarkt für zehn Tage unter Sand. Während der NetCologne Beachdays und bei strahlendem Sonnenschein wird hier Beachvolleyball, Beachhandball und Beachsoccer gespielt – eine gelungene Party!

  • 2002

    NetCologne zieht Erfolgsbilanz - Über 100.000 Kunden am Netz

    Nach vier Jahren im liberalisierten TK-Markt und einer Ausdehnung auf weitere Orte und Städte, wie Bergisch Gladbach, Leverkusen oder  Bonn legt NetCologne eine überaus positive Bilanz vor. NetCologne ist der erste Anbieter in Deutschland, der im Abschluss mit der Wohnungswirtschaft den Mietern das sogenannte Triple Play – also TV, Telefon und Internet im Regelbetrieb über den Kabelanschluss anbietet.
    Mit mittlerweile über 100.000 Telefonkunden ist das Unternehmen der erfolgreichste Regionalanbieter in Deutschland.

  • 1999

    Rasantes Wachstum

    Mit mehr als 55.000 Anschlüssen (davon 8.000 im Geschäftskundenbereich) hat NetCologne die Zahl der Telefonanschlüsse erneut verdoppelt. Rund 10 Prozent der Kölner Haushalte telefonieren jetzt über NetCologne. Weiterhin hat NetCologne zum Jahreswechsel 34.000 Internet- und 38.000 Breitband-Kabel-Kunden. Die Zahl der Mitarbeiter hat sich auf 350 erhöht.

  • 1998

    NetCologne schafft weitere Arbeitsplätze und verdoppelt die Kundenanzahl

    Das Telekom-Monopol fällt und der Markt für Telefonie ist frei für private Anbieter.
    Die Mitarbeiterzahl verdoppelt sich innerhalb eines Jahres auf 290 Festangestellte. Möglich machen dies 25.000 gewonnene Kunden.

  • 1997

    Zweite Lizenz

    Der Bundesminister für Post und Telekommunikation erteilt NetCologne die Erlaubnis ab 1998 im Regierungsbezirk Köln öffentliche Telefonleistungen anzubieten.

  • 1996

    Erste Geschäftskunden und das erste Internet-Produkt

    NetCologne erhält die Erlaubnis, ein öffentliches Telekommunikationsnetz zu betreiben und gewinnt erste große Unternehmen als Kunden. Feste Übertragungswege werden geschaltet, insbesondere auch, um die Unternehmen mit eigenen Web-Servern permanent im Internet zu präsentieren.

    Kölner Bürgern bietet NetCologne Verbindungen über analoge Modems mit bis zu 56 Kbit/s oder 64 Kbit/s ISDN.

    NetCologne hat 50 Mitarbeiter.

  • 1994

    Gründung des Unternehmens

    Die Gas-, Elektrizitäts- und Wasserwerke Köln AG (heute: GEW Köln AG), die Stadtsparkasse Köln (Heute: Sparkasse KölnBonn) und die Kölner Verkehrs-Betriebe (Kurz KVB) gründen die NetCologne Gesellschaft für Telekommunikation mbH.