Umstellung der
Programmbelegung

TV-Programme verschoben?
Sendersuchlauf starten!

Sendersuchlauf

Willkommen im digitalen Fernseh-Zeitalter

Im Sommer kommt es im Zuge der Digitalisierung zu einer technischen Umstellung im Kabelnetz. Um alle Programme wie gewohnt zu empfangen, muss ein Sendersuchlauf durchgeführt werden!

 

Stichtage für die neue Sendersortierung

RAUM DÜSSELDORF: 28.06.2017

RAUM REMSCHEID: 05.07.2017

RAUM KÖLN: 19.07.2017 

 


So geht der Sendersuchlauf

Viele Fernseher und digitale Receiver führen bereits automatisch einen Suchlauf durch, so dass Sie ganz normal weiter fernsehen können. Falls der Sendersuchlauf nicht automatisch durchgeführt wurde, starten Sie bitte einfach einen manuellen Sendersuchlauf an Ihrem Receiver oder TV-Gerät. So wird sichergestellt, dass der Fernseher alle verfügbaren Programme anzeigt. Nach dem Sendersuchlauf können Sie dann wie gewohnt die Programmplätze individuell einstellen oder eine Favoritenliste anlegen. 

 

Empfangen Sie die Sender über Ihren TV oder über einen Receiver?

 

 


Kanalbelegung

Hier finden Sie die aktuelle Kanalbelegung für Ihren Fernseher zum Download:


Fragen und Antworten

 

Was muss ich am Tag der Senderneusortierung beachten?

  1. In den meisten Fällen müssen Sie bei integriertem Kabelreceiver einen automatischen Sendersuchlauf durchführen. Dies können Sie über die Menü-Einstellungen Ihres Gerätes auswählen.
  2. In seltenen Fällen kann es sein, dass ein Zurücksetzen auf Werkseinstellung notwendig ist. Führen Sie anschließend einen Sendersuchlauf durch.

 

Im Fall, dass die Eingabe einer Netzwerk-ID (NIT) benötigt wird, geben Sie bitte die Folgenden ID im Fernsehgerät ein:
ID: 777 (Netzwerksuchlauf aktivieren)

 

Sollten Sie nach einem Passwort gefragt werden, so ist das Standardpasswort der meisten Gerätehersteller 0000. Das Standardpasswort ist im Handbuch des Gerätes aufgeführt. Sollten Sie Ihr Passwort bereits geändert haben, gilt das von Ihnen vergebene Passwort.

 

 

Liste der Hardware und Handbücher

Das Zurücksetzen auf Werkseinstellungen unterscheidet sich je nach TV-Gerät. Genauere Angaben finden Sie im Handbuch des Geräteherstellers. Informationen einiger TV-Geräte-Hersteller finden Sie hier:

 

Samsung

Tel:        06196 934 0 275
Web:     http://www.samsung.com/de/support/

 

Panasonic                         

Tel:        069 2222 3930                  
Web:     http://www.panasonic.com/de/support.html

 

Philips    

Tel:        069 6680 1010
Web:     http://www.philips.de/c-m/konsumenten-support

 

Sony                                    

Tel:        069 9508 6319
Web:     https://www.sony.de/electronics/support/televisions-projectors

 

Loewe                                

Tel:        09261 99500
Web:     https://www.loewe.tv/de/mein-loewe

 

Grundig                             

Tel:        0911 5905 9730
Web:     http://www.grundig.com/de-de/support

 

Sharp                                  

Tel:        089 8965 8758
Web:     http://www.sharp.eu/av/de/contacts/

 

Orion                                  

Tel:        06103 3999 888
Web:     http://www.orion-europa.de/index.php/download

 

Medion                                             

Tel:        01805 633 633
Web:     https://www.medion.com/de/service/start/

 

Metz                                    

Tel:       0911 9706 180    
Web:    http://www.metz-ce.de/de/fernseher/tv-produktfamilien.html

 

  1. CI+ fähige TV-Geräte verhalten sich leider sehr unterschiedlich. Genaue Informationen zum Geräteverhalten finden Sie meist in der Bedienungsanleitung des Herstellers.
  2. In den meisten Fällen ist ein Sendersuchlauf erforderlich. Sollte Ihr Gerät diesen nicht automatisch durchführen, können Sie über das Menü einen Sendersuchlauf veranlassen. In wenigen Ausnahmen muss das Gerät auf Werkseinstellungen zurückgesetzt werden.

 

Kompatible Hardware
Folgende CI+ Module sind kompatibel für den Empfang der kostenpflichtigen Sender:

  • Neotion (KabelKiosk) Conax CI+ Modul
  • Smit (KabelKiosk) Conax CI+ Modul
  • TechniSat TechniCrypt CX-CSP CI+ Modul

HUMAX Fox C, TechniSat HD8C, HD4CX, Technistar_K1

  • Die Aktualisierung der Senderliste erfolgt automatisch während der Umstellung, wenn die Box auf Stand-By geschaltet ist. Ansonsten erfolgt die Aktualisierung beim nächsten Start des NetCologne Receivers.
  • Favoritenlisten werden nicht automatisch aktualisiert, alte oder neue Sender müssen manuell entfernt bzw. hinzugefügt werden.
  • Zukünftig geplante Aufnahmen und Erinnerungen müssen ggf. neu programmiert werden. Aufnahmen werden nicht gelöscht, falls der entsprechende Sender entfernt wird.

 

In seltenen Fällen ist ein Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen nötig (siehe unten). Führen Sie anschließend einen Sendersuchlauf durch.

 

 

TechniSat

 

Zurücksetzen auf Werkseinstellungen
Menü → Einstellungen → Service-Einstellungen → Werkseinstellungen aktivieren (anschließend mit "OK" und "Ja" bestätigen)

 

Sendersuchlauf durchführen
Menü → Sender suchen → automatische Suche → "OK" → Alle Sender

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an den Gerätehersteller:

 

Telefon
03925 9220 1800

 

Web
https://www.technisat.com/de_DE/Service/352-8/

 

 

Humax

 

Zurücksetzen auf Werkseinstellungen
MENU → Einstellungen → Installation → Werkseitiger Standardwert    

 

Sendersuchlauf durchführen
MENU → Einstellungen → Installation → Automatischer Suchlauf

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an den Gerätehersteller:

 

Telefon
01806 778 870

 

Web
http://de.humaxdigital.com/support/

Fragen zur Senderneusortierung

Mehr als 80% der Kabel TV Kunden nutzen bereits hochwertiges digitales Fernsehen. Ein Großteil der Kunden surft darüber hinaus bereits rasend schnell im Internet. Um diese stark steigenden Nachfrage auch in Zukunft mit neuen TV Diensten und immer höheren Internet-Geschwindigkeiten zu bedienen, machen wir unser Kabelnetz bereit für Ultra-Hochauflösende Kanäle und noch höhere Internetbandbreiten.

Digital empfangen Sie über 300 Sender. Die genaue Auflistung aller Sender entnehmen Sie bitte den Kanalbelegungslisten.

Sendersuchlauf

Viele Geräte führen den Sendersuchlauf bereits automatisch durch. Dies ist z. B. beim aktuellen von NetCologne ausgegebenen Receiver „Humax HD Fox C“ der Fall.

Werden die Sender an Ihrem digitalem Endgerät (TV oder Receiver) nicht automatisch gefunden und aktualisiert, hilft ein sogenannter automatischer „DVB-C“-Sendersuchlauf, der über das Menü des Gerätes durchgeführt werden kann.  Bitte entsprechend die Option „Empfang über Kabel (Digital)", „DVB-C“ oder eine ähnliche Einstellung auswählen.  Je nach Gerätetyp bleibt die  zuvor angelegte Favoritenliste auch nach dem Sendersuchlauf erhalten.

Aufgrund der Vielzahl sich auf dem Markt befindlichen „DVB-C“-tauglichen Geräte, welche bei Ihnen in Gebrauch sein können, ist es uns nicht möglich die Bedienungsanleitungen einzelner Geräte hier aufzulisten. Bitte finden Sie genaue Informationen in den entsprechenden Bedienungsanleitungen des Herstellers oder auf deren Websites.

Für den Fall, dass die Eingabe einer Netzwerk-ID (NIT) abgefragt wird, verwenden Sie bitte folgende ID: 777 (Netzwerksuchlauf aktivieren). Alle digitalen Kanäle sind „QAM 256“-Kanäle und haben einen Symbolrate von 6.900 kBd.

Die aktuelle Programmbelegung mit Kanal/Frequenzangaben finden Sie unter https://www.netcologne.de/privatkunden/fernsehen/programmbelegung

Bei einigen Geräten lässt sich die Option „Sendersortierung“ oder „LCN“ auswählen. Hier empfehlen wir die Einstellung „an“ oder „vom Netzanbieter vorgegebene Sortierung“ zu aktivieren. Die Programme werden dadurch in einer vorgegebenen sinnvollen Reihenfolge automatisch sortiert. Eine eigene Favoritenliste kann weiterhin erstellt werden (vom Endgerät abhängig).

Für den Fall, dass nach dem durchgeführten automatischen Suchlauf die alten Programmplätze weiter belegt und die neu gefundenen hinten angereiht sind, führen Sie bitte ein Zurücksetzen auf Werkseinstellung durch. Genaue Informationen zum Geräteverhalten finden Sie in der entsprechenden Bedienungsanleitung des Herstellers.

Für den Fall, dass nach dem durchgeführten automatischen Suchlauf Programme nicht gefunden wurden, kann ein manueller Suchlauf gestartet werden.

Alle digitalen Kanäle sind „QAM 256“-Kanäle und haben einen Symbolrate von 6.900 kBd.

Die aktuelle Programmbelegung mit Kanal/Frequenzangaben finden Sie unter https://www.netcologne.de/privatkunden/fernsehen/programmbelegung

Bei einigen Geräten lässt sich die Option „Sendersortierung“ oder „LCN“ auswählen. Hier empfehlen wir die Einstellung „an“ oder „vom Netzanbieter vorgegebene Sortierung“ zu aktivieren. Die Programme werden dadurch in einer vorgegebenen sinnvollen Reihenfolge automatisch sortiert.

Dies kann im Normalfall zwei Ursachen haben:

a) Ihr Empfangsgerät ist nicht „HD“-fähig. Dies bedeutet in der Praxis, dass Ihr Gerät den Übertragungsstandard „MPEG4“ nicht unterstützt. Aktuelle auf dem Markt befindliche Geräte unterstützen diesen Standard. Fragen Sie im Elektrofachhandel nach Alternativen zu Ihrem Empfangsgerät.

b) Aktuell bieten wir Ihnen 23 Sender in HD-Qualität frei empfangbar an. Diese können Sie ohne Zusatzkosten empfangen. Erscheint bei Sendern die Meldung „Sender verschlüsselt“ , können Sie diese durch entsprechende Optionen hinzubuchen. Weitere Informationen finden sie unter https://www.netcologne.de/privatkunden/fernsehen/kabel-tv

Die Receiver von Sky führen täglich um 04:00 Uhr automatisch einen Sendersuchlauf durch. Bitte beachten Sie, dass der Receiver dazu im Stand-by Modus geschaltet sein muss.

Sollten Sie dennoch nach der Frequenzänderung eine Hinweismeldung erhalten (zum Beispiel Hinweis 302, Hinweis 313), starten sie manuell die EPG-Aktualisierung über das Service-Menü Ihres Receivers von Sky.

Bitte beachten Sie: Die Receiver von Sky sortieren die Sender in der Senderliste teilweise in einer anderen Reihenfolge als NetCologne-Receiver.

Digitales Fernsehen

TV-Geräte mit integriertem DVB-C* Empfänger können das digitale Fernsehangebot ohne zusätzliche Geräte empfangen. Um dies zu überprüfen, schauen Sie in der Bedienungsanleitung Ihres TV-Gerätes nach, besuchen Sie die Herstellerwebsite oder rufen Sie die Hotline des Herstellers an. Folgende Indizien weisen darauf hin, dass Ihr TV-Gerät DVB-C-fähig ist:

 

  • Sie finden einen «DVB-C»-Aufkleber auf der Vorder- oder Rückseite des Geräts.
  • Der Fernseher ist jünger als vier Jahre.

Sie benötigen für den Empfang digitaler TV-Sender lediglich einen handelsüblichen Digital-Receiver oder einen Flachbildfernseher mit einem digitalen Kabeltuner (DVB-C-Tuner). TV-Geräte, die nach 2010 hergestellt worden sind, sind in der Regel mit einem DVB-C-Tuner ausgestattet. Wenn Sie sich nicht sicher sind, schauen Sie in der Gebrauchsanleitung Ihres Fernsehers nach, ob Ihr Gerät über einen solchen Tuner verfügt.

Achten Sie darauf, dass Ihr DVB-C-Receiver mit einer analogen Schnittstelle (SCART-Anschluss) versehen ist. Über den Receiver mit SCART-Anschluss können Sie digitale Programme auf einem Röhrenfernseher anschauen – allerdings mit eingeschränkter Bildqualität.

TV-Geräte mit eingebautem DVB-C Receiver wurden ab ca. 2009 verkauft. Wenn Sie also ein älteres Fernsehgerät oder einen Röhrenbildschirm besitzen, wird dieser im Allgemeinen nicht DVB-C-kompatibel sein. Bei neueren Flachbildschirmen schauen Sie bitte in der Gebrauchsanweisung Ihres TV-Geräts nach oder kontaktieren den Hersteller. Wenn Ihr TV-Gerät die Option „Empfang über Kabel (Digital)" oder eine ähnliche Einstellung bietet, ist es voraussichtlich für DVB-C geeignet.


 Telefonische Hilfe: NetCologne Hotline

 

Bei Fragen erreichen Sie unsere Hotline wie folgt:

(0221) 2222-5340

 

Montag bis Freitag
8:00 bis 22:00 Uhr

Samstag
08:00 bis 16:00 Uhr

 

 Hilfe vor Ort: DOM I.T. SERVICE

 

Als besonderen Service führt unser Vertragspartner DOM I.T. SERVICE den Sendersuchlauf und die Sortierung gerne auch bei Ihnen zu Hause durch.

(0221) 925524-0

 

Kostenpauschale
von 69,00 EUR